Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Installation 16.0 so einfach wie noch nie und soviel Probleme wie noch nie?

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-4 / 4

    Seite 1 von 1

  • Ronny Neubert
    20.11.2006 19:29 Uhr

    Es mag vielleicht etwas übertrieben sein, aber wir hatten tatsächlich so viele Probleme wie seit langem nicht mehr.

    Aufgrund der Vielzahl der Installationen dieses Jahr habe ich auf das Update 15.5 verzichtet. Das wurde mir zum Verhängnis. Laut Beschreibung ist die Installierte CD 15.0 Voraussetzung. Allerdings war auf dieser CD die Installationssteuerung 2.27 (?). Ich also ganz normal das Update auf dem Fileserver begonnen, einige Teile Installiert aber irgendwann wurde die Installationssteuerung gesucht. Keine Ahnung warum er diese nicht von der DVD 16.0 installiert hat, angeblich konnte er sie nicht finden. Also Vorgänger DVD rein und dort versuchversuchen lassen. Allerdings traten dann Konflikte mit den bereits installierten neueren Komponenten auf.

    Auf den restlichen Servern hatte ich dann gelernt und schnell noch die Installationsteuerung auf der CD 15.5 installiert.

    Desweiteren fand ich, das manche Grundpaketteile so lange installiert haben, daß man nicht wußte, ob der Rechner überhaupt noch was macht. Eine Beanspruchung des Prozessors ist ja in der Regel sowieso nicht zu sehen.

    Die Verknüpfung Datev/Office ist auch auf unseren WTS Servern gestört. Das werde ich morgen klären müssen.

    So gibt es noch eine Vielzahl von kleineren Fehlerchen oder Änderungen z.B. Nuko, die Probleme für den Nutzer aufwerfen.

    Zu guter letzt wurde auch noch die Registry eines WTS Server bei der Installation irreparabel beschädigt. (allerdings war dies wohl eher unser Verschulden)

    Meine Meinung zur Installation: "Einfach Knopf drücken und los gehts und nach Ende der Installation ist alles Palletti" ist definitiv nicht der Fall.

    MfG

    Ronny Neubert

  • Ronny Neubert
    20.11.2006 19:32 Uhr

    PS: Es gab einmal Programmwechsel, wo die Datev 2 Wochenenden Bereitschaft hatte. Gibt es das noch oder zukünftig wieder?

  • Klaus Graf
    21.11.2006 12:31 Uhr

    Hallo Hr. Neubert,

    an der DATEV-Installationshotline (Tel. 0911 319-7617) bieten wir jeweils nach Auslieferung einer neuen Programm-CD/DVD zusätzlich zum bekannten Serviceangebot (Montag bis Freitag 7.45 18.00 Uhr) erweiterte Servicezeiten.

    Für die aktuelle Programm-CD/DVD 16.0 sind wir bis einschließlich 17. Dezember 2006 jeweils Freitag, Samstag und auch Sonntag von 7.45 20.00 Uhr für Sie da.

    Der zügige Installationsfortschritt bei unseren Anwendern und die damit verglichen sehr gut bewältigbare Servicesituation an den Hotlines bestätigt die Einfachheit der DATEV-Installation.

    Deshalb ist uns umso wichtiger, aus Installationen, bei denen es im Einzelfall gehakt hat, zu lernen und hier zukünftig potentielle Fehlerquellen auch wenn Sie z. B. im Microsoft-Systemumfeld liegen mögen - weiter auszuschließen.

    Zu Ihrem konkreten Hinweis zunächst grundsätzlich:
    Sie haben nach bisheriger Schilderung die richtigen Schritte gemacht.
    1. Vorraussetzung für die Installation der CD/DVD 16.0 ist - so wie in den Update-Checklisten beschrieben - die Programm-CD/DVD 15.0.
    2. Sie haben mit dem Update am File-Server begonnen.

    In den umfassenden Qualitätssicherungsmaßnahmen im Vorfeld der Auslieferung und auch in den aktuellen Serviceanalysen konnten wir eine ähnliche Konstellation bislang nicht feststellen.

    Als Einstieg in die Analyse ist möglicherweise Ihr Hinweis hilfreich, dass bei Ihnen die Installations-Steuerung 2.27 angefordert wurde. In der Plattform-Installation der Programm-CD/DVD 16.0 wird regulär die Version 2.3 installiert.
    Warum es letztendlich zu den von Ihnen beschriebenen Problemen mit der Installationssteuerung gekommen ist, möchten wir gerne über die Installations-Logbücher nachvollziehen. Bitte senden Sie die Logbücher unter Angabe Ihrer Beraternummer und unter dem Stichwort "Newsgroup-Beitrag Installation" in diesem speziellen Fall direkt an folgende E-Mail-Adresse: klaus.graf@datev.de. (An andere Newsgroup-Leser: bitte nicht unaufgefordert Logbücher an diese Adresse senden, Danke).

    Die Logbücher können Sie komfortabel über den Logbuchsammler der DATEV zusammenstellen.

    Dazu gehen Sie wie folgt vor:
    1. Gehen Sie über "Start" - "Ausführen"
    2. Geben Sie in der Öffnen-Zeile den Begriff "logsamm" ein.
    3. Bestätigen Sie mit OK.
    4. Der Logbuchsammler öffnet sich.
    5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Schnellauswahl Installation"
    6. Im Folge-Menü geben Sie bitte den Zeitraum ein, in dem die Installation stattgefunden hat.
    7. Wenn die technischen Voraussetzungen bestehen, können Sie das gepackte Logbuch direkt aus dem Logbuchsammler an die o.g. E-Mail-Adresse verschicken.

    Nach Auswertung der Logbücher werden wir Sie umgehend über das Ergebnis informieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Klaus Graf
    Produktmarketing und Service Basissysteme
    DATEV eG

  • M. Joachim Foerster
    23.11.2006 12:22 Uhr

    Sehr geehrte Teilnehmer der Newsgroup!

    Gern möchte ich meine Erfahrung mit der Installation der Programm-DVD 16.00 mitteilen.

    Inzwischen haben auch meine Mandanten mit einer "weiteren Beraternummer" die Programm-DVD 16.0 selbständig aufgespielt. Die Installation ist in diesen Fällen (fast) problemlos abgelaufen. Eine Hilfe vor Ort war diesmal nicht nötig, obwohl sich einige Buchhaltungen mit dieser Arbeit bisher gelegentlich schwergetan haben.

    In den Fällen, in denen das DFÜ-Profil fälschlicherweise überschrieben wurde, ließ sich der Fehler telefonisch leicht beheben.

    Mit Erleichterung stelle ich fest, daß damit diese Aktualisierungkampagne für mich erledigt ist.

    Mit freundlichem Gruß

    M. Joachim Foerster