Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Mausrad: In jeder Anwendung andere Funktion

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-15 / 23

    Seite 1 von 2

  • Armin Wolf
    25.10.2011 11:22 Uhr

    Hallo,

    Ich habe im System festgelegt, daß ich beim Drehen des Mausrades um einen Raster einen Seitenvorschub wünsche. Leider ist das bei diversen Anwendungen nicht oder verkehrt implementiert:

    Dokorg:
    - Mandantenauswahl & Dokumentenauswahl: Zeilenweise
    - wenn kein scrollen notwendig: horizontales scrollen

    Biber:
    - Bestandsmanager, öffnen usw: verkehrte Richtung
    - Dokument bearbeiten: OK
    - Seitenansicht: Ignore

    Steuerprogramme:
    - Mandant öffnen = OK
    - Erfassung = OK
    - Berechnungslisten& Protokolle: verkehrte Richtung, zeilenweise
    - Ausgabeformulare: 3- Zeilen, Richtung OK

    Arbeitsplatz PRO:
    - Mandantenauswahl: einzeilig
    - Leistungsübersicht: einzeilig
    - Programmauswahl: OK
    - Übersicht: Einzeilig
    - usw.
    Wunsch: Ich fahre mit der Maus über einen Bereich, z.B. "Programmauswahl" und drehe am Mausrad. Dieser Bereich sollte jetzt scrollen, und nicht der bis dato anmarkierte. Vorteil: Ich muß nicht erst in den Berich klicken, um möglicherweise eine verkehrte Anwendung zu starten.

    Bitte Liste fortsetzen.

  • Ulf Schubert
    27.10.2011 16:03 Uhr

    Hallo Herr Wolf,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Aktuell können wir Ihnen aus technischen Gründen die Betriebssystem-Einstellung "Seitenweise Scrollen" leider nicht empfehlen. Bitte verwenden Sie die Einstellung "Zeilenweise Scrollen".

    Weitere Informationen zu dieser Einstellung finden Sie in der Informations-Datenbank der DATEV: www.datev.de/info-db/1080212 .

    Beste Grüße aus Nürnberg
    Ulf Schubert
    DATEV eG

  • Armin Wolf
    27.10.2011 18:52 Uhr

    Hallo Herr Schubert,

    Bitte lesen sie ihre Antwort (und das verlinkte Dokument) nochmals durch, und überlegen Sie sich eine Entschuldigung!!!

    Wo kommen wir denn hin, wenn mir DATEV vorschreibt, welche Betriebssystemeinstellungen ich für Nicht- DATEV- Anwendungen, wie Email, Internet, Textverarbeitung usw. vorzunehmen habe?

    Gerade das Seitenweise Scrollen ist eine extrem hilfreiche Funktion, um Dokumente am Bildschirm zu lesen.

    Folglich erwarte ich, daß diese Funktion auch in den DATEV- Programmen realisiert wird, insbesondere, da dieses Problem schon seit langem (Dokument 1080212) bekannt ist.

    Auch vermute ich, daß die teilweise verkehrte Scrollrichtung mit der empfohlenen Einstellung nicht behoben ist.

    Weshalb mein rüpelhafter Ton? Ich erwartete ein stilles Überprüfen des Mausrades in allen DATEV- Anwendungen und eine successive Reparatur. Folgende Antwort wäre angemessen:
    "Ihr Produktverbesserungsvorschlag wurde von uns aufgenommen und an die Entwicklung zur Prüfung weitergegeben. Vielen Dank dafür."

    Gruß, A.W.

  • Armin Wolf
    27.10.2011 18:52 Uhr

    Hallo Herr Schubert,

    Bitte lesen sie ihre Antwort (und das verlinkte Dokument) nochmals durch, und überlegen Sie sich eine Entschuldigung!!!

    Wo kommen wir denn hin, wenn mir DATEV vorschreibt, welche Betriebssystemeinstellungen ich für Nicht- DATEV- Anwendungen, wie Email, Internet, Textverarbeitung usw. vorzunehmen habe?

    Gerade das Seitenweise Scrollen ist eine extrem hilfreiche Funktion, um Dokumente am Bildschirm zu lesen.

    Folglich erwarte ich, daß diese Funktion auch in den DATEV- Programmen realisiert wird, insbesondere, da dieses Problem schon seit langem (Dokument 1080212) bekannt ist.

    Auch vermute ich, daß die teilweise verkehrte Scrollrichtung mit der empfohlenen Einstellung nicht behoben ist.

    Weshalb mein rüpelhafter Ton? Ich erwartete ein stilles Überprüfen des Mausrades in allen DATEV- Anwendungen und eine successive Reparatur. Folgende Antwort wäre angemessen:
    "Ihr Produktverbesserungsvorschlag wurde von uns aufgenommen und an die Entwicklung zur Prüfung weitergegeben. Vielen Dank dafür."

    Gruß, A.W.

  • Armin Wolf
    27.10.2011 18:52 Uhr

    Hallo Herr Schubert,

    Bitte lesen sie ihre Antwort (und das verlinkte Dokument) nochmals durch, und überlegen Sie sich eine Entschuldigung!!!

    Wo kommen wir denn hin, wenn mir DATEV vorschreibt, welche Betriebssystemeinstellungen ich für Nicht- DATEV- Anwendungen, wie Email, Internet, Textverarbeitung usw. vorzunehmen habe?

    Gerade das Seitenweise Scrollen ist eine extrem hilfreiche Funktion, um Dokumente am Bildschirm zu lesen.

    Folglich erwarte ich, daß diese Funktion auch in den DATEV- Programmen realisiert wird, insbesondere, da dieses Problem schon seit langem (Dokument 1080212) bekannt ist.

    Auch vermute ich, daß die teilweise verkehrte Scrollrichtung mit der empfohlenen Einstellung nicht behoben ist.

    Weshalb mein rüpelhafter Ton? Ich erwartete ein stilles Überprüfen des Mausrades in allen DATEV- Anwendungen und eine successive Reparatur. Folgende Antwort wäre angemessen:
    "Ihr Produktverbesserungsvorschlag wurde von uns aufgenommen und an die Entwicklung zur Prüfung weitergegeben. Vielen Dank dafür."

    Gruß, A.W.

  • Armin Wolf
    27.10.2011 18:54 Uhr

    Ach Scheisse,

    Nach dem letzten MS- Update klatscht es wieder Doppelt- und Dreifachpostings trotz nur einmal Senden.
    (Meine Maustaste prellt, also möglicherweise ein Doppeltklick auf "Veröffentlichen")

  • Christian Wielgoß
    28.10.2011 07:53 Uhr

    Guten Morgen Herr Wolf,

    gestatten Sie mir eine linguistische Anmerkung:

    Zitat von Ulf Schubert

    Hallo Herr Wolf,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Aktuell können wir Ihnen aus technischen Gründen die Betriebssystem-Einstellung "Seitenweise Scrollen" leider nicht empfehlen. Bitte verwenden Sie die Einstellung "Zeilenweise Scrollen".

    Weitere Informationen zu dieser Einstellung finden Sie in der Informations-Datenbank der DATEV: www.datev.de/info-db/1080212 .

    Beste Grüße aus Nürnberg
    Ulf Schubert
    DATEV eG

    "Empfehlen" (herantragen, raten, nahelegen): Bitte verwechseln Sie dieses Wort nicht mit "vorschreiben" (befehlen, gebieten, verordnen). Einen imperativen Charakter besitzt "Empfehlen" ebenfalls nicht.

    Wenn die von Herrn Schubert vorgeschlagene Lösung absolut nicht für Sie in Frage kommt, müssen Sie wohl erstmal ("aktuell") mit der uneinheitlichen Funktionsweise des Scrollrades leben.

    Sie haben hier eine Frage gestellt und eine Antwort erhalten - einen Anlass zur Entschuldigung sehe ich hier nicht.

    Einen vergnüglichen Freitag wünscht

    Christian Wielgoß

  • Martin Kolberg
    24.07.2013 07:46 Uhr
    Zitat von Ulf Schubert

    Aktuell können wir Ihnen aus technischen Gründen die Betriebssystem-Einstellung "Seitenweise Scrollen" leider nicht empfehlen. Bitte verwenden Sie die Einstellung "Zeilenweise Scrollen".

    Sehr geehrter Herr Schubert,

    können Sie bitte dieses Thema erneut auf die Wunschliste setzen, so daß beim Drehen des Mausrades - z.B. in der Dokumentanablage - die Liste um je eine Seite weiter blättert. Das Problem bei der festen Zeilenanzahl ist, daß leider in jeder Anwendung unterschiedlich viele Zeilen aktiv angezeigt werden.

    Vielen Dank, Kolberg

  • Martin Kolberg
    01.10.2013 10:48 Uhr

    Lassen Sie mich bitte noch einen Wunsch zur digitalen Dokumentenablage formulieren.

    Bitte programmieren Sie die Maussteuerung exakt so, wie der Anwender es z.B. von Outlook kennt:

    Beim Drehen am Scrollrad scrollt genau die Auswahl, über der sich just in diesem Moment der Mauszeiger befindet. z.B. Navigationsbereich, Übersicht bzw. Lesebereich. Da ist z.B. folgende Vorgehensweise möglich:

    - eine Mail ist markiert und mit dem Mausrad wird der Lesebereich gescrollt.
    - mit der Tastatur (Pfeil runter) zur nächsten Mail, und wieder mit dem Mausrad umblättern.

    Genau dasselbe wünsche ich mir in der digitalen Ablage:

    - Wenn die Maus über der Ablagestruktur steht, wird hier gescrollt
    - wenn die Maus über den Dokumenten steht, scrollen diese, ohne daß erst ein Klick auf ein Dokument notwendig ist.

    - Bitte ermöglichen Sie das seitenweise Scrollen, wie es in der Systemsteuerung gewünscht ist.
    Das kann bei knapp 300 Dokumenten bei einem Mandanten durchaus Sinn machen.

    Danke

  • Wolfgang Bonhag
    21.10.2013 14:35 Uhr

    Hallo Herr Kolberg,

    herzlichen Dank für Ihre Vorschläge zur Mausradsteuerung.

    Das gewünschte Scrolling, das sich auf die aktuelle Position des Mauszeigers bezieht, kann mit den aktuell verwendeten Komponenten leider nicht realisiert werden. Es kann immer nur das Element mit dem Mausrad gescrollt werden, das den Fokus besitzt.

    Richtig ist auch, dass die scrollbaren Elemente bisher nicht auf die Einstellung der Systemsteuerung "Mit Mausrad seitenweise scrollen" reagieren.
    Hier wäre eine Umsetzung nur mit erheblichem Aufwand möglich, wobei uns hierzu keine weiteren Anwenderwünsche vorliegen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Bonhag
    User Experience Design
    DATEV eG

  • Mike Hecker
    22.10.2013 12:16 Uhr
    Zitat von Wolfgang Bonhag

    Hier wäre eine Umsetzung nur mit erheblichem Aufwand möglich, wobei uns hierzu keine weiteren Anwenderwünsche vorliegen.

    Hierzu mal eine ganz allgemeine Frage: Wie viele "Anwenderwünsche" müssen eigentlich vorliegen, bevor DATEV überhaupt in Erwägung zieht, sich mit einem "Anwenderwunsch" zu beschäftigen?

    Mfg
    Mike Hecker

  • Martin Kolberg
    04.06.2014 07:16 Uhr

    Sehr geehrter Herr Bonhag,

    Ist dieses Thema bei der Entwicklung der Herbst- DVD noch auf TOP?

    natürlich arrangiert man sich damit, wenn etwas nicht so funktioniert, wie man es gewohnt ist, und es gibt vielleicht wichtigere Dinge...

    Aber... es sind die Kleinigkeiten, die tagtäglich unangenehm auffallen:

    - Maussteuerung
    - Rauskicken aus der "Ablagestruktur" beim Erfassen eines Suchfilters

    Beispiel: Es soll mandantenübergreifend etwas gesucht werden.
    1. Öffnen der DokAblage mit einem aktuellen Mandanten
    2. Wechsel in die "Ablagestruktur"
    3. Suchfilter erfassen ... (Ergebnis: rausgekickt )
    4. erneut Wechsel in de Ablagestruktur
    5. Mandantenfilter weg (-> gewünschtes Ergebnis)

    6. Ändern des Suchfilters (Ergebnis: rausgekickt -> "zu viele Treffer..." )
    7. erneut Wechsel in de Ablagestruktur

    Selbiges auch, wenn bei "betrieblichen Steuern" bei einem Mandanten jahresweise gesucht werden soll
    Da besteht einfach die Anforderung, daß man beim Ändern des Suchfilters in der Ablagestruktur da bleibt, wo man vorher manuell hingegangen ist.

    Danke für eine Überprüfung und Realisierung zum Herbst.

  • Wolfgang Bonhag
    05.06.2014 14:42 Uhr

    Sehr geehrter Herr Kolberg,
    wir sammeln und analysieren zur Zeit die Anwenderanforderungen an die Mausradsteuerung. Einen Zeitpunkt zur Umsetzung der Anforderungen kann ich Ihnen derzeit leider nicht nennen.

    Zum Thema Ihres letzten Beitrags: Ich werde mich beim Programm Dokumentablage informieren, ob beim Verhalten der Suche in Verbindung mit der Ablagestruktur eine Anpassung geplant ist. Wenn ich Näheres dazu weiß, informiere ich in der Newsgroup.

    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfgang Bonhag
    DATEV eG
    User Experience Design und Standards

  • Mike Hecker
    06.06.2014 07:39 Uhr
    Zitat von Wolfgang Bonhag

    wir sammeln und analysieren zur Zeit die Anwenderanforderungen an die Mausradsteuerung. Einen Zeitpunkt zur Umsetzung der Anforderungen kann ich Ihnen derzeit leider nicht nennen.

    Guten Morgen Herr Bonhag!

    Wenn ich solche Bemerkungen aus Nürnberg lese bekomme ich jedes mal halbe Wutanfälle.
    "Wir sammeln und analysieren zur Zeit die Anwenderanforderungen ..."
    Warum werden die "Anwenderanforderungen" nicht VOR der Programmkonzeption analysiert? Warum werden die Programme erst mal fertig (oder eben unfertig) gemacht auf die Anwenderschaft losgelassen um dann nach dem Aufschrei der Masse die Anforderungen zu "analysieren"?

    Das haben sich viele tausend Anwender, jede Menge Newsgroupteilnehmer und ich in den letzten Monaten und Jahren ziemlich oft gefragt.

    Viele Grüße

    Mike Hecker

  • theo b.
    06.06.2014 11:11 Uhr

    An Nürnberg liegen das ganze Chaos bestimmt nicht. Bei den Nachbarn von der Suse kann man sowas nämlich mit wenigen Clicks zentral regeln. Sogar jeder User selber wie er will. Erheblich nervige Fenster die machen was sie wollen kriegt man da auch in den Griff. Cool, ne?

    Lasst Euch doch mal bei nem Glühwein aufm Weihnachtsmarkt oder so erklären, wie sowas funktioniert.