Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Ausziffern während der Buchungserfassung

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-12 / 12

    Seite 1 von 1

  • Christian Wielgoß
    22.11.2011 07:14 Uhr

    Wussten Sie schon, dass die Auszifferungsfunktion auch in der Fibu- und OPOS-Konto-Ansicht während der Buchungserfassung möglich ist?

    Bei Sachkonten mit eingerichteter OPOS-Funktion und bei "echten" OPOS-Konten können Sie die Auszifferungsfunktion über das Kontextmenü (rechter Mausklick) während der Buchungserfassung starten. Das funktioniert in der Fibu- und OPOS-Kontoansicht.

    Stellen Sie beispielsweise bei dem Ausgleich einer Rechnung fest, dass es auf dem OPOS-Konto noch nicht bereinigte Posten gibt, können Sie ohne Umwege gleich im Belege buchen diese Posten ausziffern.

    Viele Grüße

    Christian Wielgoß

  • Uwe Lutz
    22.11.2011 12:18 Uhr
    Zitat von Christian Wielgoß

    Bei Sachkonten mit eingerichteter OPOS-Funktion

    kleiner Nachtrag hierzu:

    Eine Einrichtung der OPOS-Funktion ist allerdings nur ohne geöffnete Buchungserfassung möglich. Dies sollte man daher, wenn man die Ausziffer-Funktion im Buchen nutzen will, vorher einrichten.

    Viele Grüße
    Uwe Lutz

  • Martin Kolberg
    05.11.2014 09:53 Uhr
    Zitat von Uwe Lutz

    Eine Einrichtung der OPOS-Funktion ist allerdings nur ohne geöffnete Buchungserfassung möglich. Dies sollte man daher, wenn man die Ausziffer-Funktion im Buchen nutzen will, vorher einrichten.

    Ich bitte DATEV, zu prüfen, ob dies nicht geändert werden kann, so daß das Einrichten auch bei geöffneter Buchungserfassung möglich wird.

    Dank

  • Martin Kolberg
    20.01.2015 06:52 Uhr

    Ich bitte DATEV darum, erneut den Wunsch zu erfassen, daß das Einrichten der OPOS- Funktion auch bei geöffneter Buchungserfassung möglich wird.

    Insbesondere bei den Jahresabschlußarbeiten ist die Unterbrechung des Workflows für jedes Einrichten einer OPOS- Funktion mehr als lästig.

    Da die Jahresübernehme bereits geschehen ist, findet eine Vererbung auf das Folgejahr nicht statt, so daß jedes Jahr dasselbe Prozedere notwendig ist.

    Vielleicht können auch Kollegen diesen Wunsch unterstützen, damit die Umsetzung bei DATE priorisiert wird.

    Danke

  • Karsten Pfeiffer
    20.01.2015 08:17 Uhr

    Meine volle Unterstützung, aber bitte auch gleich den vernünftigen EB-Vortrag der Offenen Posten auf Sachkonten integrieren. Ohne den EB-Vortrag ist das Ganze nur die Hälfte Wert.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Christian Kunz
    20.01.2015 08:58 Uhr

    Inzwischen gibt es einen EB-Vortrag der Einzelposten, wenn man die Posten im alten Jahr mit einer (ausgedachten) Kostenstelle versieht (KOST1 - max. 8 Stellen, alphanumerisch) und vorher in den Kontoeigenschaften "Konto mit Kostenstelle übernehmen" angeklickt hat. Am besten verwendet man eine sprechende Kostenstellenbezeichnung, z. B. einen Buchungskurztext oder das Gegenkonto.

    Viele Grüße
    Christian Kunz

  • Karsten Pfeiffer
    20.01.2015 09:22 Uhr

    Hallo Herr Kunz,

    mag ja sein, dass es so geht, aber Sachkonten OPOS sollte eine Arbeitserleichterung und kein Selbstzweck sein. Workarounds haben die Eigenschaft bei Entwicklern das Gefühl auszulösen es sei alles in bester Ordnung (funktioniert doch). Bestes Beispiel ist doch die Übergangslösung der Umsatzsteuer in Europa.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Uwe Lutz
    20.01.2015 12:47 Uhr

    Hallo Herr Kunz,

    und es soll Mandanten geben, die auch eine Kostenstellenrechnung nutzen. Da bringt mir dieses auch nur eingeschränkt was.

    Insoweit auch von mir der Wunsch, hier eine sinnvolle Übergabe ins nächste Jahr zu erreichen.

    Viele Grüße
    Uwe Lutz

  • Christian Kunz
    20.01.2015 14:01 Uhr

    Hallo Herr Pfeiffer und Herr Lutz,

    es lag mir fern, diese Lösung als optimal darzustellen und die Datev damit aus ihrer Verantwortung zu entlassen. Aber mir selbst war sie bis vor wenigen Tagen auch noch unbekannt, und sie ist zumindest besser als nichts. Deshalb wollte ich Sie an meinem jüngsten Erkenntnisgewinn gerne teilhaben lassen.

    Das Verfahren ist auch bei Einsatz einer realen Kostenrechnung möglich. Man muß nur aufpassen, daß fiktive und echte Kostenstellenbezeichnungen sich nicht überschneiden.

    Grüße

  • Elke Rister
    21.01.2015 10:42 Uhr

    Hallo Herr Kolberg und Herr Pfeiffer,

    Ihre Wünsche wurden bereits aufgenommen und geprüft. Sie fließen somit in die weitere Produktplanung ein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir derzeit keine Aussagen darüber treffen können, ob und wann die Wünsche realisiert werden. Wir halten Sie über unsere Print- und Online-Medien über die Änderungen und Neuerungen im Programm auf dem Laufenden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Elke Rister
    Produktmanagement Rechnungswesen (FIBU)
    DATEV eG

  • Schmidt Karl
    21.01.2015 15:18 Uhr
    Zitat von Elke Rister

    Hallo Herr XXX,

    Ihre Wünsche wurden bereits aufgenommen und geprüft. Sie fließen somit in die weitere Produktplanung ein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir derzeit keine Aussagen darüber treffen können, ob und wann die Wünsche realisiert werden. Wir halten Sie über unsere Print- und Online-Medien über die Änderungen und Neuerungen im Programm auf dem Laufenden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Elke Rister
    Produktmanagement Rechnungswesen (FIBU)
    DATEV eG

    Hallo Frau Rister,
    da ist ja ein toller Textbaustein. Da muss nur der Name ersetzt werden und er passt zum Abschmettern aller Anregungen. Verständnis habe ich übrigens nicht, denn schließlich sollten die DATEV und die anderen Anwender eigentlich "dankbar" für Anregungen sein.
    Wenn man Ihre Konserve ein paar Mal gelesen hat, vergeht den Newsgroupteilnehmern sicher die Bereitschaft zur Mitarbeit bei Programmverbesserungen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl Schmidt

  • Martin Kolberg
    22.01.2015 08:34 Uhr

    Sehr geehrte Frau Rister,

    Danke für Ihre Zwischenmeldung.
    ich wünsche mit wirklich nichts Großes, sondern einfach nur, daß ich zum Einrichten des Ausziffern nicht permanent die Buchungserfassung schließen muß.
    Ich könnte selbstverständlich damit leben, wenn diese Einrichtung vorläufig nur bei meiner aktuell im Fokus befindlichen Registrierkarte funktionieren würde und im Buchungslauf erst angezeigt wird, bis dieser neu geöffnet wird.
    Vielleicht kann die Programmierung einfach einmal testen, was passiert, wenn bei geöffneter Buchungserfassung das Ausziffern einzelner Konten aktiviert wird.
    Klar, wenn das in Programmfehler läuft, dann geht es halt nicht, aber vielleicht funktioniert es ja, und dann könnte dieses Feature schnell freigeschaltet werden.

    Hinweis aus dem Alltag:
    Wir haben hier Kollegen, die kennen diese Möglichkeit der Einrichtung des Auszifferns nicht...
    Weshalb?
    Klar, wir haben sie geschult, aber als diese Kollegen es während des Buchens mehrmals selber ausprobieren wollten, war das "Ausziffern" immer ausgegraut, wir andere Dinge auch inaktiv sind, wenn diese durch die NuKo gesperrt sind.
    Folglich schließen die Kollegen darauf, daß sie dies nicht einrichten dürfen, und sagen kein Wort.
    Schade drum, denn Konten, wie #1742 werden weiterhin auf dem Papier ausgeziffert oder behalten ihre Differenzen...

    Bitte DATEV, vielleicht läßt sich hier doch schnell etwas ändern.