Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-11 / 11

    Seite 1 von 1

  • Ralph Maier
    02.01.2012 18:57 Uhr

    Hallo DATEV,

    fürs neue Softwarejahr wünsche ich mir nichts mehr als GESCHWINDIGKEIT . Es ist zwischenzeitlich z.T. erschreckend, wie lange es dauert bis Bilanbericht mit Mandant gestartet ist. Habe mir zwischenzeitlich schon zwei Taschenbücher mit 5 Minuten-Geschichten auf den Schreibtisch gestellt, falls es mal wieder länger dauert (kein Spass).

    Immer öfters heißt es "keine Rückmeldung" weil die Programmwarteschlange für den Rechner unabsehbar wurde.

    Was mir jedoch auffiel: Der Gang ins Internet, als auch in die DATEV-Seiten selbst geht fix von Statten; sobald aber der geschützte Bereich betreten werden soll, z.B. die Newsgroups, lädt der IE ewig bis die Forenübersicht zu sehen ist. Ist man mal drin, geht es schon wieder etwas schneller.

    Kann es sein, dass die Sicherheitsabfrage über den "mydentity" den Arbeitsfluss merklich aufhält und zwar auch im Programmstart? Denkbar wäre es zumindest, beobachtet man einmal unter diesem Aspekt etwas genauer.

    Übrigens , fragt mich mein IE immer wieder danach, ob er Apps, zur Beschleunigung des IE deaktivieren soll. In dieser Auswahl ist eine DATEV-App als größter "Verzögerer" mit 0,28s angegeben, der Rest folgt im 0,01 - 0,09 Bereich.

    Gibt es hier Erkenntnisse über den Mydentity als "Bremse" bzw. kann der verwendete Stick getestet werden ob er diesbezüglich "noch ganz fit" ist?

    Danke, Gruß R.Maier

    HW: Einsatz am Einzelplatz; Hardware ist getestet; übertrifft empfohlene Anforderungen deutlich und ist auch im Vergleichstest weit vorne.

  • Martin Kolberg
    02.01.2012 21:33 Uhr
    Zitat von Ralph Maier

    GESCHWINDIGKEIT . ... 5 Minuten

    Hallo Herr Maier,

    Auch wenn ich bereits mehrfach von dem freundlichen Herrn Rummotzer angepfiffen wurde,
    so kenne ich keine Situation, wo ein Programmstart wesentlich länger als 1 Minute dauert.
    - ArbeitsplatzPro braucht auf dem Einzelarbeitsplatz gut eine Minute
    - BiBer keine 30 Sekunden, und nochmals 20 Sekunden zum Aktuallisieren (viele Excel- Plugins)

    Trotzdem läuft meine Uralt- Gurke, die mit Biber 7.x und ReweRot ausgemustert wurde,
    wesentlich performanter, als jeder 4- Kern Rechner mit den aktuellen DATEV- Versionen.

    Konkret Internet: Eigentlich wollte ich schreiben: "Überprüfen Sie ihre IP-Konfiguration",
    aber :-((( auch hier dauert der Aufruf der Comunity- Seiten aus Datev.de fast 10 Sekun-
    den, und das an einem Stand- Allone- DSL- Rechenr ohne DATEV-Net und minimalster
    SC- Installation. (Zeit gemessen vom Klick auf "Comunity", bis Seite steht.)

    PS. Das Aktuallisieren dieses Beitrages gefühlte 10 Sekunden :-(((
    PS II: und wehe, man klickt ein zweites Mal auf "Veröffentlichen"

    Auf ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.

  • Thomas Neumeier
    03.01.2012 09:37 Uhr
    Zitat von Ralph Maier

    Hallo DATEV,

    Übrigens , fragt mich mein IE immer wieder danach, ob er Apps, zur Beschleunigung des IE deaktivieren soll. In dieser Auswahl ist eine DATEV-App als größter "Verzögerer" mit 0,28s angegeben, der Rest folgt im 0,01 - 0,09 Bereich.

    Sehr geehrter Hr. Maier,

    bei dem von Ihnen ansgesprochenen "DATEV-App" handelt es sich wohl um das Internet Explorer Add-On "DtvIePwdSafeBHO Class". Dieses wird mit dem Sicherheitspaket mIDentity installiert und wird für den Passwortspeicher des DATEV mIDentity comfort benötigt.

    Auf meinem Rechner wird für dieses Add-On eine Ladezeit von 0,13 Sekunden und eine Navigationszeit von 0,10 Sekunden angegeben.

    Ladezeit bedeutet in diesem Zusammenhang die zusätzliche Wartezeit beim Start des Internet Explorers, die Navigationszeit ist die zusätzliche Wartezeit beim Aufruf einer neuen Website.

    Ich persönlich nehme diese meines Erachtens geringen zusätzlichen Ladezeiten gerne in Kauf, um dafür die Annehmlichkeiten eines Passwortspeichers in Anspruch zu nehmen.

    Sollten Sie jedoch keinen DATEV mIDentity comfort einsetzen bzw. den Passwortspeicher nicht benötigen können Sie das genannte Add-On problemlos im IE deaktivieren.

    mit freundlichen Grüßen
    Thomas Neumeier
    Produktmarketing & Service Security Hardware
    DATEV eG Nürnberg

  • Ralph Maier
    03.01.2012 20:42 Uhr

    Hallo Herr Neumeier,

    na ja, die Aussage finde ich ja schon etwas seltsam. Selbstverständlich möchte ich die Vorzüge des Mydenty nutzen, aber es kann doch nicht sein, dass derart erhebliche Verzögerung entstehen. Nein, ich werde es dabei belassen; im Internet kann ich damit leben. "Geringe, zusätzliche Ladezeiten": hier ja, überall anders aber grauenhaft zwischenzeitlich.

    Ich hoffe nur, dass mit der DVD 4.0 nun die Buttons nicht auch noch animiert sind ;-) Wenn mit der 4.0 nicht tatsächlich wieder performance geschaffen wird, sehe ich mich bestätigt, dass die Entwicklung absolut in die falsche Richtung geht.

    Was diesbezüglich die Zugangszeiten zum DATEV-Forum anbetrifft , ist äh, sagen wir mal unterirdisch, bei allem Respekt. Da kann ich ich ja gleich wieder den Akkustikkoppler ausgraben, aber wirklich.

    Ich scherze wirklich nicht, wenn ich sage, ich stelle Rewe, Biber, ggf. outlook öffnen in eine Reihe bei geöffnetem Excel und Word bspw. Da lohnt sich der Griff zum Taschenbuch !!!

    In einem anderen fred habe ich bereits geschrieben, dass der SQL-Server dermaßen Performance absaugt. Hier wurde ich aufgeklärt, er nehme sich gerade das was frei wäre, sobald jedoch eine andere Anwendung RAM benötige, gäbe er ihn frei. Dies kann ich so nicht beobachten.

    DATEV ist zwischenzeitlich zu einem performanceverschlingenden Monster aufgebläht. Zähme Sie es bitte, schnell !!! Herzlichen Dank.

    Gruß R. Maier

  • Martin Kolberg
    03.01.2012 21:08 Uhr
    Zitat von Ralph Maier

    DATEV ist zwischenzeitlich zu einem performanceverschlingenden Monster aufgebläht. Zähme Sie es bitte, schnell !!!

    Hallo Herr Neumeier,

    Greade auf einem Dualscreen ist der Bildschirmaufbau vom ArbeitsplatzPro und von ReWePro ein Herumgezuckele (Mehrere Fenster offen, und dann Fenstergröße verändern, oder offene JA- Auswertungen und das Hereinstolpern der ausgeblendeten "Eigenschaften".

    Auch andere Dingen, z.B. Öffnen des Fensters bei unbeschrifteten Konten dauert zu lange.

    Vielleicht kann DATEV einmal Kontakt zu namhaften Spieleherstellern aufnehmen, um zu lernen,
    wie man die Ressourcen moderner Grafikkarten (Ich meine die Hardwarebeschleunigung) nutzen kann, um fließende Bewegungen zu verwirklichen, einerlei, wie viel Text sich in den "Eigenschaften" (Pinnadel waaagerecht) befindet.

    Zusätzlich könnte das Monster doch den lokalen Arbeitsspeicher nutzen, um alles Notwendige für die aktuell offene Buchhltung im Cache vorzuhalten, um die erfaßten Buchungssätze quasi über einen Push- Server unabhängig von der Datenerfassung in die Datenbank zurück zu schreiben. Damit würde die Prüfung und Auswertung der Buchungssätze komplett im RAM erfolgen, und die dann freigegebene Buchungszeile wird später per Stapel gespeichert, während der Anwender längst die nächste Zeile erfaßt.

    Damit würde das Monster im wahrsten Sinne des Wortes Flügel bekommen.

  • Frank Schoeneberg
    03.01.2012 21:33 Uhr

    Hallo Herr Maier,

    bitte geben Sie uns doch nach Installation der DVD 4.0 einen kurzen Bericht, ob Verbesserungen eingetreten sind. Ggf. würde es auch interessant sein, Ihr System näher anzusehen, sofern Sie dem zustimmen.


    Hallo Herr Kolberg,

    wir kommen in den nächsten Tagen auf Sie zu, um einen Termin für Sie beim zuständigen Entwicklungsverantwortlichen zu vereinbaren. Sie können dann vor Ort in Nürnberg gemeinsam Ihre Vorschläge erörtern.

    Mit freundlichem Gruß
    Frank Schöneberg
    Projekt Markteinführung DATEV pro
    DATEV eG

  • Ralph Maier
    03.01.2012 22:19 Uhr

    Sehr geehrter Herr Schöneberg,

    danke für das Angebot. Ich werde zunächst 4.0 abwarten, testen und Ihnen dann wieder Nachricht geben, ob sich etwas "getan" hat; ich hoffe doch. 3.0 war lag wohl ein "wenig daneben".

    Gerne werde ich dann wieder auf Ihr Angebot zurückkommen, um einen Blick auf mein System zu werfen. Danke vorab.

    Gruß R.Maier

  • Hans Müller
    06.01.2012 00:11 Uhr

    Hallo Jungs
    das Ganze Datev Pro ist murks. Ihr wolltet die aufklappenden
    Fensterchen doch. 10 sekunden ist mein Rekord für
    Arbeitsplatz, dann ist rewe aber noch zu. Seit 3.0 läßt sich Ekst ab und an nicht mehr
    schließen. Rechteproblem ? Auf dieses labile System
    (schlecht programmiert) noch weitere sql Dateien/ pro programme
    draufzusattelln grenzt an kamikaze.
    Gruß Hans

  • Peter Werner
    07.01.2012 00:55 Uhr

    Hallo Hans Müller,
    ich habe keine der so pauschal geschilderten Probleme. Wie wäre es mit näheren Infos, dann könnte vielleicht der Eine oder Andere einen konstruktiven Tip geben. Bei "alles ist Murks" geht das leider nicht.
    Man müßte dabei auch etwas über die Hardware und BS wissen.

    Schöne Grüsse aus Berlin

  • kein Name
    07.01.2012 10:05 Uhr

    Hallo Herr Werner,

    Wenn man die Uhrzeit vom Posting Müller betrachtet, liegt der Verdacht nahe, daß Herr Müller vom Excel- Problem geschlagen wurde, seine Arbeitsblätter verlor, und mindestens die EST- Daten zweimal erfassen mußte, da ein Speichern nicht erfolgte.

    Dann noch eine EXEC- Meldung aus ReWe oder den Stammdaten und noch mehrere PC- Naustarts, und der hlg- drei Königs- Frust ist vollkommen.

    Bei 10 Sec. Start vom ArbeitsplatzPro wird es sich um einen hochgerüsteten Game- PC mit SSD- handeln,
    der mit aktuellstem OS und mindestens 8 GB Speicher bestückt ist.

  • Hans Müller
    25.02.2012 13:16 Uhr

    Hallo ohne Namen und Herr Werner,
    es handelt sich um ein 32 GybiteServer mit sbs 2008.
    Darauf laufen 6 user.
    Was soll das mit excel zu tun haben. Es geht um das öffnen von
    Arbeitsplatz pro. Das ist mit dem mir unbekannten .net programmiert.
    Beim öffnen kommen irgendwelche Balken zB dass das Layout geöffnet wird usw.
    Bei Datev in Stgt bei einem Kurs lief das noch schlechter. Man mußte danach die
    Hardware ändern.
    Da Ihr meine email als unproduktiv betrachtet habt und irgendetwas von
    Notebooks schreibt, so teilt doch einfach mal Eure Ladezeiten von Arbeitsplatz pro
    (mit eingeschaltetet Schnellinfos etc) dh bis der Mandant eingetippt werden kann.
    Ich glaube nicht, dass mehr ram oä hier etwas bringen wird.
    Freundliche Grüße
    Hans