Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-6 / 6

    Seite 1 von 1

  • rainer seidenfuss
    18.11.2012 15:16 Uhr

    bei der installation komplett pc aufgehaengt.
    Dvd von datev war bereits zum 2.mal defekt.
    Empfehlung nicht von den datev dvds installieren
    Sondern vorher auf laufwerk kopieren oder
    Bereitstellen

  • So ein Quatsch
    18.11.2012 17:51 Uhr

    Bei Tausenden Anderen hat es doch auch von den DVD´s funktioniert.

    Immer diese Panikmacher ! Hardware prüfen ! Zweimal defekte DVD´s geliefert ? Denke eher an das Laufwerk.

    Hatte noch NIE defekt DVD´s !

  • meine ich auch
    18.11.2012 19:12 Uhr

    stimmt, auch bei uns gab es noch nie eine defekte DVD, defekte LW allerdings schon.

  • Hans Wurst
    19.11.2012 09:08 Uhr

    Erfahrungsgemäss funktionieren die DVDs in vielen (sonst normal funktionierenden) DVD-Laufwerken nicht oder mit unglaublich schlechter Performance. Besonders bei durchgereichten DVD-Laufwerken im Virtualisierungsbereich kommt es zu erheblichen Geschwindigkeitseinbrüchen. Ich kenne Fälle wo das Bereitstellen mehrere Stunden dauerte, in ansonsten vollkommen funktionsfähigen Umgebunden.

    Das der Hinweis auf das Kopieren von Datev kommt, kommt nicht von ungefähr.

  • hans quatsch
    14.04.2013 12:42 Uhr

    Sicherlich braucht man fuer Einzelplatzinstallation
    nicht bereitstellen. Die Kratzer sieht man auf DvD.
    Ein defektes DVd Laufwerk auf einem Server hatte ich noch
    nie. Das kommt nur bei Arbeitsplaetzen vor.
    Ohne Bereitstellung werden auch die clients nicht
    aktualisiert. Datev empfiehlt das auch.

  • Marc Windmann
    17.06.2013 21:50 Uhr

    Kopiere immer alle DVDs vor der Installation auf ein NAS. Somit habe ich 1.) Ein prima Archiv aller DVDs 2.) kann im Vorfeld schon festellen, ob eine der Installations-DVDs ev. ein Problem verursachen könnte (ist allerdings noch nicht vorgekommen) .

    Als günstige Lösung zur Ablage von solchen "Hüh-Hot" Daten, anderen Installationsmedien und temporären Datensicherungen tut es so etwas auch und kostet nicht die Welt: D-Link ShareCenter Pulse NAS GBit 2x Sata-HDD

    Die Bereitstellung ansich entfällt. Im Client-Server Netz zuerst den Server, dann den 1. Client, dann Datenanpassung und dann entweder Netzweit oder einzeln Installieren. Den Pfad zum NAS "sehen" die Clients quasi automatisch (sofern Netzlaufwerk korrekt hinterlegt ist).