Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Telefonanlage und Datev Telefonie

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-11 / 11

    Seite 1 von 1

  • Uwe K. Eberhardt
    02.03.2013 11:42 Uhr

    Ich bin gerade an der Planung für meinen Kanzleiumzug. Nachdem die Datev Telefonie umgestellt wurde auf Basis kann meine derzeitige Tel.anlage von Funkwerk nicht mehr mit der Datev Telefonie kommunzieren. Hat einer der Kollegen einen Tipp und Erfahrungen ? Wenn ja mit welcher Telefonanlage ( Anlagenanschschluss Telekom oder anderer anbieter ( spannend wäre Kabel BW, da ich hier die derzeit schnellste Internetleitung angeboten bekomme).

    Vielen Dank für eine Rückmeldung

    P.S. : Natürlich wie immer sind auch die Kosten der Anlage und der Systemtelefone interessant.

    Uwe K.Eberhardt

  • Karsten Pfeiffer
    02.03.2013 14:56 Uhr

    Hallo Herr Eberhardt,

    für die "neue" Telefonie Basis ist ein Drittprodukt notwendig. Je nachdem, welchen Anbieter des Drittproduktes Sie wählen (mehr oder weniger sachdienliche Hinweise finden Sie gut versteckt auf der DATEV Homepage) benötigen Sie einen Treiber zur Verbindung mit Ihrer Anlage, einige haben Universaltreiber, die auch Exoten ansteuern.

    Ich selbst habe gerade meine eigentlich treue AGFEO gegen eine Siemens Anlage ausgetauscht und war beim lokalen Händler über einen sehr wettbewerbsfähigen Preis positiv erstaunt. Die Highpaht versieht ihren Dienst unauffällig, alle Funktionen an Bord, Umgewöhnung natürlich erforderlich. Meine Empfehlung ist, ein Modell zum Einbau in den 19" Schrank zu wählen. Die Preise für die Anlagentelefone sind moderat, das Luxusmodell kostet natürlich mehr. Auf Schnellwahltastenbeistellklaviaturen habe ich verzichtet, habe ja Telefonie.

    Bei dem Drittanbieter habe ich ESTOS im Einsatz. Hier breauchen Sie neben dem Grundprodukt ProCall zusätzlich den Treiber zu steuern der Anlage und am besten noch das Metadirectory. Damit können Sie direkt auf die DATEV Daten zugreifen. Die Eistellungen sind vielfältig und ich habe bei weitem noch nicht alles so eingestellt, wie es haben will. Die Entscheidung, welche Funktion notwendig ist und eingesetzt erden soll dauert eben.

    Da ich verschiedene lokale Einrichter angefragt habe sage ich hier zu den Preisen bewusst nichts, das Preisniveau kann sich durchaus schnell verändern.

    Hinsichtlich des Anlagenanschlusses bin ich eigentlich eher für einen echten ISDN Anschluss zu haben, wenn so einer zu bekommen ist, ist der Betreiber egal. Vorsichtig wäre ich bei NGN oder anderen Arten, die VoIP auf "normale" Anschlüsse umsetzen.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Willi Müller
    02.03.2013 16:00 Uhr

    Hallo Herr Eberhardt,
    wir haben auch eine Hicom Anlage mit Estos im Einsatz und sind grundsätzlich sehr zufrieden mit den Funktionen, die das Telefonieren doch sehr erleichtern.
    So nach und nach verschwinden auch so manche Ungereimtheiten. Das grundsätzliche Problem ist, dass man nun Datev und Estos im Zusammenspiel einsetzt. Da hört man doch gelegentlich, "das ist ein DATEV" oder "ein Estos Problem" ... bemühen tut man sich aber!
    Die Direktwahl aus den Anwendungen, Anruferanzeige aus dem SDD und das Estos Gesprächsfenster würde ich nur noch ungern vermissen.
    Schön wäre es, wenn das Datev Telefoniejournal endlich nicht immer den Focus beim Anrufenen bekommen würde und stattdessen einfach der betreffende Mandant im Arbeitsplatz eingestellt würde. Aber es gibt ja bestimmt noch ein paar updates.
    Schöne Grüße
    Willi Müller

  • Volker Böhler
    04.03.2013 11:07 Uhr

    Hallo Herr Eberhardt,

    ich habe in zwei Kanzleien eine Hicom im Einsatz - allerdings mit dem CTI Produkt von C4B. Ist ebenfalls Datev zertifiziert und vom Preis her auf jeden Fall interessant. Es gibt seitens C4B noch ein Umsteigerangebot für die Kanzleien die schon mit der alten Datev-Telefonie gearbeitet haben (bis 31.3.).

    Falls Sie nähere Fragen haben, oder einen Vertriebspartner für C4B suchen - melden Sie sich einfach.

    Volker Böhler

  • Carsten Greiff
    28.05.2015 19:09 Uhr

    Hallo,

    ich habe mir vor 1,5 Jahren eine AGFEO ES 522 Telefonanlage erworben. Mir war zu diesem Zeitpunkt klar, dass Datev-Klick auf dieser Anlage noch nicht funktioniert. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass es nicht so lange dauert bis die Programmierung fertig ist. Hat evtl. jemand von der Datev einen aktuellen Sachstand zur Zusammenarbeit mit AGFEO im Hinblick auf deren neue Telefonanalagen? Eine Fehlanzeige wäre auch eine wertvolle Information.

    Vielen Dank!
    Carsten Greiff

  • C. H.
    29.05.2015 09:13 Uhr
    Zitat von Carsten Greiff

    ich habe mir vor 1,5 Jahren eine AGFEO ES 522 Telefonanlage erworben. Mir war zu diesem Zeitpunkt klar, dass Datev-Klick auf dieser Anlage noch nicht funktioniert.

    AGFEO mit Infos zur DATEV

    DATEV mit Infos zu AGFEO

    Demnach wird nur die AS-Serie unterstützt, die von AGFEO für "Business" beworben wird. Ich würde bei AGFEO vielleicht einmal nachfragen, woran es hakt, für die ES-Serie die Voraussetzungen zu schaffen. "DATEV-Klick" dürfte letztlich allein AGFEOs Baustelle sein. Da ist DATEV außen vor...

    Nach meiner Kenntnis ist es so, dass die DATEV eigentlich gar nichts mehr macht, außer mit DATEV Telefonie Basis eine Schnittstelle geschaffen zu haben, welche dann Drittanbieter mit eigener Software befüllen müssen ("... setzt für die Nutzung ein ... CTI-Fremdprodukt voraus ...") - bei AGFEO durch "DATEV Klick".

    Das war früher anders, deswegen heißt das seit 2013 "neue" Produkt nicht DATEV Telefonie oder DATEV Telefonie Pro, sondern Basis, was den reduzierten Funktionsumfang auch "schön" im Marketing abbildet...

    Wir nutzen seit 4 Jahren eine TK-Anlage der Firma Starface, die DATEVs Rückzug 2013 (Abkündigung von DATEV Telefonie 3.2) zum Anlass genommen hat, einen weiteren Drittanbieter (O-Byte) mit der Programmierung eines sog. DATEV-Connectors zu beauftragen, der uns zu einem stattlichen jährlichen Preis zur Verfügung steht und die Integration mit dem DATEV Arbeitsplatz etc. leistet. Kann ich auch nicht wirklich empfehlen... Bei uns wird es wohl langfristig auf die Telekom hinauslaufen.

  • Karsten Pfeiffer
    29.05.2015 11:52 Uhr

    Hallo Herr Greif,

    was Agfeo intern macht kann ich nicht beantworten. Unter dem Link www.datev.de/telefonie finden Sie eine Aufstellung der Softwareanbieter mit einer Anbindung an DATEV. Die Hersteller nutzen in der Regel die TAPI Schnittstelle der Telefonanlage. Ositron hat hier Anleitung für AGEFEO eingestellt.

    Nach Agfeo kann ihre Anlage mittels TAPI kommunizieren, also sollten die Zusatzprodukte funktionieren.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Carsten Greiff
    06.06.2015 09:31 Uhr

    Hallo,

    mir ging es um die Feststellung, dass die aktuellen AGFEO-Telefonanlagen (ES) nicht mit der Datev-Telefonie Basis kommunizieren, man also zumindest zurzeit die Finger von den aktuellen AGFEO-ES-Anlagen lassen sollte.

    Ich hatte die Hoffnung, das jemand (ggf. Datev) über bessere Informationen verfügt und sich die Anschaffung nicht als Fehlmaßnahme herausstellt. Ist wohl nicht so.

    Carsten Greiff

  • Horst Weber
    08.06.2015 10:23 Uhr

    Hallo Newsgroup,
    wir nutzen für die Telefonie Estos Procall und für den Faxverkehr Datevnet Fax. Die Funktionen von Datev Fax sind allerdings nur rudimentär. So ist ein zusätzlicher direkter Ausdruck der empfangenen Faxe nicht möglich. Procall kann das zwar auch, benötigt aber ein weiteres Fremdprogramm. Hat jemand Erfahrungen mit Ositron? Das kann anscheinend sowohl Telefonie und Fax und ist dabei preislich noch günstiger.
    Danke für einen Erfahrungsaustausch und viele Grüße
    Horst Weber

  • Karsten Pfeiffer
    08.06.2015 11:05 Uhr

    Hallo Herr Weber,

    ESTOS bietet die Faxintegration nur für wenige Produkte, diese sind leider nicht billig. Ich nutze seit Jahren Active Fax (www.actfax-shop.com) und bin sehr zufrieden. Durch Integration in meine Schriftgutvorlagen benötige ich in den meisten Fällen keine weitere Anbindung an die Datenbankdaten.

    Immer daran denken, dass faxen aus virtuellen Umgebungen nicht trivial ist.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Carsten Greiff
    26.06.2015 10:15 Uhr

    Hallo,

    der Vollständigkeit halber. Seit dem Firmwareupdate vom 22.06.2015 und der Bereitstellung der aktuellen TK-Suite können auch AGFEO ES-Telefonanlagen in Verbindung mit Datev-Pro genutzt werden. Die Software (Datev-Klick) kostet allerdings 500 netto. Ich nutze zurzeit die 60-Tage Testversion und teste.
    Mit der Telefonanlage ES 522 selbst, bin ich sehr zufrieden. Schauen wir mal, ob der gewünschte Effekt bei der Leistungserfassung eintritt.

    Viele Grüße
    Carsten Greiff