Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Erstattung LFZ während Theoriezeit duales Studium LODAS

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-6 / 6

    Seite 1 von 1

  • Margit Teich
    06.03.2013 13:01 Uhr

    Hallo,

    und noch eine Frage gleich dazu:

    Bei meinen Studenten im dualen Studium habe ich die Theoriezeit in den Fehlzeiten für die BG-freiheit geshclüsselt.
    Wenn jedoch ein derartiger Student in der Theoriezeit krank mit LFZ wird, dann entsteht ein Problem. Die Zeiten überschneiden sich und man kann sich nur entscheiden - entweder ERstattung von der Krankenkasse oder BG Freiheit? Sollte das so sein, oder arbeitet man hier noch dran, dass in diesem speziellen Fall beide Unterbrechungen entsprechend wirken - müsste doch zu machen sein??

    MfG Frau Teich

  • Kristina Matthes
    08.03.2013 12:19 Uhr

    Hallo Frau Teich,

    aktuell ist nichts in Planung, BG-Freiheit und Lohnfortzahlung gleichzeitig eingeben zu können.
    Vorab müsste geklärt werden, ob ein derartiger Student in der Theoriezeit Anspruch auf Lohnfortzahlung hat.

    Um eine genaue Aussage treffen zu können, wäre es notwendig, die entsprechenden Stammdaten zu prüfen.

    Bitte wenden Sie sich daher an die Ihnen bekannten Servicekanäle:

    Lodas Telefon: 0911 319 5800
    Lodas Telefax: 0911 319 8080
    lodas@service.datev.de

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Kristina Matthes
    Personalwirtschaft
    DATEV eG

  • Beate Flohr
    29.10.2015 09:14 Uhr

    Hallo Newsgroup,

    aus aktuellem Anlass hole ich das Thema wieder hoch.

    Bei unserem Mandanten ist seit 1.10.2015 eine Mitarbeiterin im Dualen Studium. Die erste Theoriephase geht vom 1.10.2015 bis 24.12.2015 und gemäß den Anweisungen im Dokument 1070557 (Kapitel 3.3), habe ich die Fehlzeiten wegen Studienphase erfasst.
    Nach dem Ausbildungsvertrag mit der DHBW hat der Studierende Anpruch auf Fortzahlung der Vergütung für maximal 6 Wochen wegen Krankheit.
    Wenn ich nun die Krankheitszeit bei den Fehlzeiten erfassen möchte, erhalte ich den Fehlerhinweis LO58051, dass sich zwei Fehlzeiten überschneiden.
    Muss ich davon ausgehen, dass bei einer Krankheit während der Studienphase der Arbeitgeber zwar zahlen muss, aber keine Erstattung nach dem AAG erhält?

    MfG

    Beate Flohr

  • Monique Schauer
    30.10.2015 15:03 Uhr

    Hallo Frau Flohr,

    im LODAS können keine zwei Fehlzeiten erfasst werden, wenn sich die Zeiträume überschneiden.
    In solchen Fällen muss die alte Fehlzeit vor dem Beginn der neuen Fehlzeit beendet werden.

    Beispiel:

    Theoriephase für das Duale Studium 01.10.2015 bis 24.12.2015
    AN ist krank vom 26.10.2015 bis 28.10.2015

    Folgende Fehlzeiten sind zu erfassen:

    1. Beginn: 01.10.2015 / Ende: 25.10.2015 / Grund: Duales Studium
    2. Beginn: 26.10.2015 / Ende: 28.10.2015 / Grund: Entgeltfortzahlung
    3. Beginn: 29.10.2015 / Ende: 24.12.2015 / Grund: Duales Studium


    Freundliche Grüße

    Monique Schauer
    Personalwirtschaft
    DATEV eG

  • Mike Hecker
    31.10.2015 13:19 Uhr

    Hallo Frau Flohr!
    Hallo Frau Schauer!

    Da in diesem Fall die "Theoriephase" unterbrochen wird, erfolgt die Abrechnung des fortgezahlten Entgeltes in diesem Fall aber UV-Pflichtig. Der Unterbrechungsgrund "Duales Studium" wurde ja dazu eingeführt, dass die Entgelte während der Theoriezeiten aus der Berechnung des UV-pflichtigen Entgeltes herausgenommen werden.

    Die Entgeltfortzahlung während der Theoriephase sollte aber m.E. auch in der UV frei bleiben.
    Es muss also in die Lohnarten eingegriffen werden oder es wird ein zu hohes Entgelt an die BG gemeldet.

    Viele Grüße

    Mike Hecker

  • Monique Schauer
    04.11.2015 14:24 Uhr

    Hallo Frau Flohr,
    hallo Herr Hecker,

    @ Herr Hecker: vielen Dank für die Ergänzung. :-)

    Es ist richtig, die Entgeltfortzahlung ist ebenfalls UV-frei. Deshalb muss in diesem Fall eine separate unfallversicherungsfreie Lohnart für die Lohnfortzahlung verwendet werden.


    Freundliche Grüße

    Monique Schauer
    Personalwirtschaft
    DATEV eG