Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Nachbestückung Stammdaten scheitert bei Erstaufruf DATEV pro

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-2 / 2

    Seite 1 von 1

  • Uta Struckmann-Friedel
    08.09.2013 15:09 Uhr

    Hallo,

    nun bin ich ein Stückchen weitergekommen. Aber die Stammdaten werden bei Aufruf von DATEV PRO 3.2 nicht aufgenonmmen. Die Migrationsassistent meint bei der Erstbestückung sei der Pfad L:\DATE\DATEN\PHANTASY\ORIGINAL nicht mit aufgenommen worden.
    Im Bestandsmanager ist der Pfad aber angegeben. Die Datenversion 7.3 stimmt auch der Anpassungsassistent hat da funktioniert.

    Ich fürchte das ist wichtig, weil sonst das Anwalt pro wohl nicht funktionieren wird, wenn es nicht weiß woher es die Dokumente holen soll.

    Also welchem Programm(teil) kann ich wie beibringen, dass der Pfad gebraucht wird, so dass der Migrationsassistent seine Arbeit tun kann.

    Für konstruktive Vorschläge vorab
    schon mal herzlichen Dank!

  • Uta Struckmann-Friedel
    08.09.2013 18:51 Uhr

    Hallo,

    Fehler gefunden, damit andere nicht so lange suchen müssen:

    Die Tücke lag im Programm Datenqualität DATEV PRO. Es zeigte bei mir keine Datenpfadverwaltung mehr an (Warum?). Also konnte ich da auch nichts einstellen. Aber das Dokument0903138 brachte die Lösung um die automatische Migration zu erwirken. In den Pfad <LW<:\DATEV\DATEN\PHANTASY\ORIGNAL gehen und die Datei DATEV.Phantasy.Migrations.Settings.config mit einem Editor öffnen und im XML Dokument
    im Tag <KeineMigration>true</KeineMigration> das Wörtchen true durch false ersetzen. Danach schließen, speichern und DATEV Pro 3.2 aufrufen und los gings...

    ...aber das war nicht leicht zu finden...