Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-11 / 11

    Seite 1 von 1

  • Simone Schäf
    08.01.2014 14:22 Uhr

    Sehr geehrtes Datev-Team,

    ab wann kann ich die BIC für die Commerzbank Bielefeld korrekt eingeben.

    48040035 - Commerzbank Bielefeld - COBADEFF480 ist nicht richtig!!!!

    48040035 - Commerzbank Bielefeld - COBADEFFXXX ist richtig. Bei der richtigen BIC erscheint die Commerzbank Frankfurt, die Kombination mit der IBAN passt dann nicht. DE_ _ 48040035 _ ... müsste es sein.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Jörg Zinnecker
    13.01.2014 10:05 Uhr

    Hallo und Guten Morgen Datev-Team.

    AUFWACHEN!!!

    Auf telefonische Anfrage bei der Hotline ist dieses Problem bei Datev bekannt, es konnte mir jedoch dort auch keine Auskunft gegeben werden, wann dieser Fehler behoben wird.

    Ich glaube nicht nur wir würden gerne mit einer funktionierenden Software arbeiten, nachdem wir ja schließlich dafür bezahlen...

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Zinnecker

  • Julie Roth
    15.01.2014 07:52 Uhr

    Sehr geehrte Frau Schäf,
    die Commerzbank hat zwei unterschiedliche Regeln zur Umrechnung der Bankleitzahl veröffentlicht, die sich in der Filialkennung unterscheiden: COBADEFF480 und COBADEFFXXX. Im Bankleitzahlenbestand der Institutionsverwaltung ist die von der Commerzbank gemeldete BIC COBADEFF480 enthalten. Da die Commerzbank Zahlungen mit beiden BIC`s korrekt verarbeiten kann (die BIC COBADEFF480 kann für die Zahlungen mit der genannten IBAN trotzdem verwendet werden), hat die Commerzbank bisher darauf verzichtet, die unterschiedlichen Regeln auf eine zu reduzieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Julie Roth
    DATEV eG Nürnberg

  • Simone Schäf
    15.01.2014 11:02 Uhr
    Zitat von Julie Roth

    Sehr geehrte Frau Schäf,
    die Commerzbank hat zwei unterschiedliche Regeln zur Umrechnung der Bankleitzahl veröffentlicht, die sich in der Filialkennung unterscheiden: COBADEFF480 und COBADEFFXXX. Im Bankleitzahlenbestand der Institutionsverwaltung ist die von der Commerzbank gemeldete BIC COBADEFF480 enthalten. Da die Commerzbank Zahlungen mit beiden BIC`s korrekt verarbeiten kann (die BIC COBADEFF480 kann für die Zahlungen mit der genannten IBAN trotzdem verwendet werden), hat die Commerzbank bisher darauf verzichtet, die unterschiedlichen Regeln auf eine zu reduzieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Julie Roth
    DATEV eG Nürnberg

    Sehr geehrte Frau Roth,

    leider erwartet das Bankingprogramm (StarMoney Business 6.0) COBADEFFXXX. Ein importieren der xml Datei aus dem Datev Zahlungsverkehr ist nicht möglich. Einzige Möglichkeit ist die Editierung der Datei in einem geeigneten Editor, dort Umwandlung von COBADEFF480 in COBADEFFXXX. Dies ist bei der Hausbank vielleicht relativ schnell und einfach durchzuführen, aber bei größeren Datenmengen ist die Bearbeitung nicht zuzumuten? Sämtliche Converter und die Bielefelder Commerzbank nutzen COBADEFFXXX.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Simone Schäf

  • Gerd Eckert
    16.01.2014 14:05 Uhr

    hallo NG,
    die BIC wird überhaupt nur im Auslandszahlungsverkehr gebraucht! SEPA geht im Inland alleine mit der IBAN. Genau wie die Comba habe ich mich auch schon darüber aufgeregt, dass undifferenziert ganz Deutschland größtenteils völlig überflüssige BICs "sammelt"....Datev natürlich vorneweg!!
    mkG
    Eckert

  • Martina Ludwig
    17.01.2014 17:16 Uhr

    Hallo Frau Roth,
    wir haben in unserer Kanzlei ebenfalls das Problem, dass die erstellte XML Datei, mit dem Zusatz der Filialkennung (510), nicht im Bankprogramm der Commerzbank vom Mandanten verarbeitet werden kann.
    Dort wird die Endung mit XXX benötigt!!!

    Gibt es hier eine Lösungsmöglichkeit von DATEV!?!?!

    Besten Dank im Voraus.
    Freundliche Grüße
    Martina Ludwig

  • Julie Roth
    20.01.2014 10:54 Uhr

    Sehr geehrte Frau Ludwig,
    Informationen, wie mit abweichenden Bankverbindungen (BLZ/BIC) in den Zentralen Stammdaten (Institutionen) gegenüber den Bankangaben umzugehen ist, finden Sie in der Informations-Datenbank in dem Dokument 1070740.
    Mit freundlichen Grüßen
    Julie Roth
    DATEV eG Nürnberg

  • Uschi Mustin
    22.01.2014 11:02 Uhr

    Sehr geehrte Frau Roth,
    dieses Dokument ist für das beschriebene Problem nicht hilfreich.
    Sie sagen zudem am Ende dieses Dokumentes, DATEV wurde "von den Banken informiert, dass Zahlungsaufträge mit der BIOC einer Filiale .... angenommen werden".
    Abweichend hierzu liegt mir die schriftliche Auskunft von Fiducia vor: "Sie müssen sich an Ihren Softwarehersteller wenden. Wir können hier nicht weiterhelfen. Die Commerzbank wünscht ... diese BIC (Anm.: die der Zentrale, nicht der Filiale).
    Lastschriften von Commerzbankkonten können nicht verarbeitet werden.
    MfG

  • Simone Schäf
    22.01.2014 11:13 Uhr
    Zitat von Uschi Mustin

    Sehr geehrte Frau Roth,
    dieses Dokument ist für das beschriebene Problem nicht hilfreich.
    Sie sagen zudem am Ende dieses Dokumentes, DATEV wurde "von den Banken informiert, dass Zahlungsaufträge mit der BIOC einer Filiale .... angenommen werden".
    Abweichend hierzu liegt mir die schriftliche Auskunft von Fiducia vor: "Sie müssen sich an Ihren Softwarehersteller wenden. Wir können hier nicht weiterhelfen. Die Commerzbank wünscht ... diese BIC (Anm.: die der Zentrale, nicht der Filiale).
    Lastschriften von Commerzbankkonten können nicht verarbeitet werden.
    MfG

    Hat mir auch nicht geholfen!!!

    Ich habe jetzt manuell in der Institutionsverwaltung eine neue Bankverbindung angelegt, mit der BIC die ich benötige. Leider übernimmt er die Bezeichnung der Commerzbank Frankfurt in der Bankenanzeige, aber es könnte evt. funktionieren, Test konnte ich noch nicht durchführen. Nur so hinterlege ich nicht gepflegte eigene Daten in der Institutionsverwaltung, die dann vielleicht irgendwann nicht mehr korrekt sind, aber trotzdem in der Verknüpfung bei mir bestehen bleiben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Simone Schäf

  • Sven Diettrich
    28.01.2014 11:30 Uhr

    Hallo, gibt es jetzt hierfür endlich eine Lösung?

  • Julie Roth
    05.02.2014 14:37 Uhr

    Im Dokument 1016809 in der Informationsdatenbank haben wir beschrieben, wie Sie die BIC im Programm Zahlungsverkehr manuell umstellen können (Situation: Sie möchten Zahlungsaufträge in ein Bankportal oder in ein fremdes Bankprogramm einlesen, der Import gelingt nicht. Ursache dafür ist, dass derzeit bei Zahlungsaufträgen der Dresdner Bank bzw. der Postbank die BIC der Zentrale erwartet wird.).
    Mit freundlichen Grüßen
    Julie Roth
    DATEVeG Nürnberg