Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Erstellung am PC (Übergabe an Zahlungsverkehr) / Lohn und Gehalt

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-1 / 1

    Seite 1 von 1

  • Sonja Wildschütz
    27.01.2014 15:58 Uhr

    Guten Tag,

    folgende Frage stellt sich mir :

    Bis jetzt habe ich die Überweisungen für Lohn und Lohnsteuer immer über Freigabe mit Begleitzettel ausgeführt. Da ich hier aber immer Probleme habe, wenn ich z.B. Überweisungen mit Terminen ausführen will ( z.B. in meiner Urlaubszeit ), habe ich mich gefragt, ob ich wie folgt vorgehen kann :

    - Einstellung Übermittlungsweg : Erstellung am PC ( Übergabe an Zahlungsverkehr oder Datei-Export )

    - Nach Lohnabrechnung Programmverbindung - Zahlungsarten -Zahlungsdaten übergeben an Zahlungsverkehr

    Dann in Sfirm gehen und unter Datei - DTA-Dateien - importieren

    Habe ich dann alles Einzelüberweisungen auf dem Kontoauszug ?

    Wenn ich es weiterhin über das RZ mache und den 25. als Weitergabetermin drin stehen habe, muss ich die Zahlungen auch am 25. ausführen ? Heißt also ich muss jedesmal vor der Abrechnung in Zahlungserstellung gehen und da einen Termin eingeben und wenn da kein Termin drin steht ? Dann ist immer der Erstellungstermin der Weitergabetermin ?! Welchen Hintergrund hat die Zeitversetzung für Ausführungstermin ?

    Bei einem meiner Mandaten steht der 8. als Ausführungstermin für die Lohnsteuer drin, auf dem Begleitzettel bzw. Überweisungsträger steht aber der 7. ?

    Mit freundlichen Grüßen

    Sonja Wildschütz