Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Automatische Installation der Clients

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-7 / 7

    Seite 1 von 1

  • Martin Kolberg
    03.02.2014 07:31 Uhr

    Sehr geehrte Kollegen,

    wie verteilen Sie die kleinen DATEV- Updates auf den Clients?

    Ich wählte folgenden Weg:

    Wochenende: Remote- Aufschaltung auf dem Master- PC mit anschließender Freigebe "automatische Anmeldung"

    Montag- Morgens I:

    - PCs starten incl. Win- Login & Installation (Leider völlig sichtbar und nicht gesperrt)
    - dann kommt eine NuKo- Anmeldung und der PC bleibt mit dem Admin- Login stehen.
    -> Ich darf mich an allen Clients manuell in der NuKo einloggen, um den Prozeß zum Ende zu bringen.
    => Damit funktioniert auch das Abmelden (nach der eingestellten Zeit)

    Montag Morgens II:

    - Bei allen Clients steht im Windows- Login- Fenster mein Name, so daß die Mitarbeiter wieder ihren
    Login- Namen manuell eingeben müssen, was einigen echte Schwierigkeiten bereitet.

    Mein Wunsch wäre, daß am Montag- Morgen die Installation völlig still abläuft und der Mitarbeiter vielleicht mit einer Meldung "DATEV- Update wird ausgeführt", welches max 5 Minuten dauern darf vertröstet wird. Eine Änderung des LOGIN- Bildschirmes ist unerwünscht.

    Es darf keine NuKo- Eingabe verlangt werden; und wenn doch, muß dies auch automatisch zu konfigurieren sein.

    Mein Sicherheitsproblem : Wenn ich nicht selber an allen PCs gewesen wäre, hätten die Mitarbeiter freien Zugriff mit meinem Windows- Login gehabt und hätten die Installation manuell beeinflussen müssen.

    _______________________________
    Für die Entwicklung. Auszug log- Datei: (6:02 - 6:22 Warten auf NuKo)

    #Z: 06:02:14 .372 #V:0 #L:*** A.d.w. Directory: C:\DATEV\PROGRAMM\T0000174#P:2c0 #T:11f8 #I:66130000
    #Z: 06:02:14 .372 #V:0 #L:Start program calling: LeistungenErmitteln.exe /u #P:2c0 #T:11f8 #I:66130000
    #Z: 06:02:14 .372 #V:4 #L:Aufruf: "LeistungenErmitteln.exe /u"#P:2c0 #T:11f8 #I:66130000
    #Z: 06:02:14 .372 #V:4 #L:CWD :"C:\DATEV\PROGRAMM\T0000174" #P:2c0 #T:11f8 #I:66130000
    #Z: 06:22:15 .267 #V:0 #L:Ende Aufruf #P:2c0 #T:11f8 #I:66130000
    #Z: 06:22:15 .283 #V:0 #L:Dauer: #P:2c0 #T:11f8 #I:66130000

  • Karsten Pfeiffer
    03.02.2014 07:53 Uhr

    Hallo Herr Kolberg,

    die Eigenschaft, die Sie vermissen, versteckt sich in den Eigenschaften der Arbeitsplatzverwaltung. Hier können - und müssen - Sie für jeden einzelnen PC die Eigenschaften einstellen. Also den Installations Manager bis zur Arbeitsplatzverwaltung durchlaufen lassen und in der Arbeitsplatzverwaltung jeden PC anfassen.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Martin Kolberg
    03.02.2014 08:05 Uhr

    Sehr geehrter Herr Pfeiffer,

    Vielen Dank für den Link zu den Einstellungen.
    Das habe ich sofort vollzogen:

    - Während Installation: "Sperren"
    - Nach Installation: "Neu starten"
    - fehlerhafte Installation: "Sperren"

    (klasse, daß der Server jetzt auch unter der Gruppe "Arbeitsplätze" vorhanden ist)

    leider hätte dies aber heute zur finalen Katastrophe geführt, da bei dem gesperrten Arbeitsplatz im Hintergrund die NUKO auf die Benutzereingaben gewartet hätte, und die Mitarbeiter zur Entsperrung mein Win- Kennwort benötigt hätten.

    Eine Verkettung von Win & DATEV- Kennung möchte ich aus diversen Gründen, - insbesondere bei der Existenz eines Autologin von Windows - nicht vornehmen.

    Danke, Kolberg

  • Karsten Pfeiffer
    03.02.2014 08:12 Uhr

    Hallo Herr Kolberg,

    die Nuko Eingabe hat mich auch schon genervt, die taucht immer dann auf, wenn man sie überhaupt nicht gebrauchen kann. Gerade diese Speicherungen des arbeitsplatzbezogenen Notprogramms sollte zentral verwaltet werden können und automatisch ablaufen. Aber wie wir aus leidvoller Erfahrung wissen werden intelligente Lösungen auf den Sanktnimmerleinstag verschoben.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Martin Kolberg
    03.02.2014 08:25 Uhr

    Danke für die Bestätigung.

    Das NuKo- Notprogramm fährt wenigstens bei Nichteingabe nach einer gewissen Zeit klaglos fort, und die Installation 8.0 wurde ohne Nutzereingriff zu einem Ende geführt.

    Anders heute... Die Installation stoppte wegen der NuKo- Anmeldung und wartete auf Nutzereingaben.

    Frage an DATEV:

    Was wäre passiert, wenn in dieser Situation ein automatisches "Shutdown /s" erfolgt wäre?

    Hintergrund:

    Es ist angeplant, daß Sonntag- Abends alle PC per Bios- Autostart starten sollen, um sich dann eine Stunde später per "Shutdown /s" wieder auszuschalten, um:
    - MS- Updates durchzufühern
    - DATEV- Updates durchzuführen
    - usw.

  • Karsten Pfeiffer
    03.02.2014 09:45 Uhr

    Hallo Herr Kolberg,

    da ich die Nuko Anmeldung mit der Windows Anmeldung verknüpft habe erscheint bei der Installation keine Nuko Abfrage. Lösung wäre hier ein spezieller "Installations User" der sich mittels Win Anmeldung auch in der Nuko anmeldet. Ich habe damit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, erstens kann ich als Sysadmin keine versehentlichen Änderungen am System vornehmen und es ist an den PCs klar erkennbar, das eine Installation läuft.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Willi Müller
    03.02.2014 09:58 Uhr

    Hallo DATEV,
    was mich bei der automatischen Installation mit einem speziellen Nutzer immer ärgert ist, dass die benutzerspezifischen Einstellungen (vor allem Office Sicherheitseinstellungen) dann immer wieder bei dem Benutzer hochkommen, bzw. wenn beseitigt, nicht mehr geprüft wird, ob die übrigen Benutzer eventl. Makroeinstellungen haben, die nicht DATEV kompatibel sind. Gibt es nicht eine Möglichkeit, das Servicetool alle Benutzereinstellungen überprüfen zu lassen?
    Schöne Grüße
    Willi Müller