Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Fehlermeldung Terminalserver-Client aktivieren

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-7 / 7

    Seite 1 von 1

  • Dieter Siebachmeyer
    03.11.2014 13:39 Uhr

    Hallo,
    beim DatevUpdate am Wochenende ist es leider zu Fehlermeldungen bei meinen 14 Terminalserver-Clients gekommen, sodass die netzweite Aktualisierung aller Clients nicht geklappt hat. Die Clients greifen lediglich per RDP auf die Terminalserver zu und holen sich die VIWAS Updates.
    Hintergrund ist die zwischenzeitliche Ablösung eines bisherigen Servers (SBS2003) durch neue, virtuelle Server. Die Clients versuchen laut Fehlermeldung auf eine Konfigurationsdatenbasis auf dem alten Server zuzugreifen, den es nun leider nicht mehr gibt:
    "#N07415 Die Konfigurationsdatenbasis am Server SBS2003 konnte nicht gefunden werden. Richten Sie ein Verzeichnis "ConfigDB" auf dem Server ein. Die Installation wird beendet"

    Wie kann das Problem gelöst werden?

    Außerdem werden im Installationsmanager am Server bei der Netzweiten Aktualisierung nicht alle Clients angezeigt bzw. es sind Server aufgenommen, die nicht automatisch aktualisiert werden sollen.
    Wie kann dies konfiguriert werden? Können die alten Vorgaben irgendwie gelöscht werden?

    Vielen Dank und frohes Schaffen
    Dieter Siebachmeyer

  • Martin Kolberg
    04.11.2014 06:10 Uhr
    Zitat von Dieter Siebachmeyer

    Wie kann das Problem gelöst werden?

    Indem sich ein Fachmann die Situation anschaut, um festzustellen, ob es sich um ein Problem des DATEV- Updates handelt, und welche gravierenden Fehler beim Servertausch passiert sind.
    Wenn Die hier Hilfe haben möchten, sollten Sie berichten, was exakt Sie Schritt- für Schritt gemacht haben. (Also welche Verzeichnisse Kopiert, wie den Server neu aufgesetzt und was auf den Clients doch außerhalb der Terminalserver- Umgebung lokal installiert ist.)
    Frage: Funktioniert der DATEV- Arbeitsplatz mit Rechnungswesen in Ihrer WTS- Umgebung?

  • Dieter Siebachmeyer
    05.11.2014 07:24 Uhr

    Vielen Dank für den hilfreichen Tipp.
    Die virtuellen Server sind seit April im Betrieb und hatten bisher keinerlei Fehler. Sämtliche Programme funktionieren. So viel kann also bei der Umstellung nicht schief gelaufen sein. Da seitdem keine Netzweite Aktualisierung durchgeführt wurde, ist das Problem bei der Jetzigen erst aufgetreten.

  • Martin Kolberg
    05.11.2014 08:20 Uhr

    Mit anderen Worten...
    Sie arbeiten jetzt problemlos mit dem neuen Rewe 4.33 auf dem WTS?

  • Gunar Teichmann
    05.11.2014 10:48 Uhr

    Hallo Herr Siebachmeyer,

    das von Ihnen beschriebene Symptom kann zwei Ursachen haben.
    1. Das aktuell eingestellte Datenverzeichnis im Netz bezieht sich auf den SBS2003. Rufen Sie die "Installations-Einstellungen" auf und überprüfen und korrigieren Sie gegebenenfalls das unter "Standardlaufwerke einstellen" konfigurierte "Datenverzeichnis im Netz:"

    2. Sollte bereits das korrekte "Datenverzeichnis im Netz:" eingestellt sein, so beinhalten bereits installierte Komponenten, die jetzt lediglich aktualisiert werden sollen, noch Installations-Verbindungen zum Server SBS2003. Das lässt sich leicht prüfen: Suchen Sie in der Registry unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\DATEVeG (bzw. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\DATEVeG bei 64bit) nach SBS2003. Der darf dort nicht gefunden werden.

    Falls Sie den Server-Anpassungs-Assistenten zum Umzug Ihrer Server im April genutzt haben, so muss nur noch die Ausführungskomponenten (sut.exe) an allen TS-Clients ausgeführt werden, um die Installations-Verbindungen an den neuen Servernamen anzupassen. Ein Serverumzug ohne Server-Anpassungs-Assistent bei geändertem Servernamen erzwingt grundsätzlich eine Neuinstallation der DATEV-SW auf allen Clients, das gilt auch für TS-Clients, wenn diese für automatische Updates ihren Datenpfad im Netz abgelegt haben. Im Dokument 1080019 finden Sie Hinweise zur De- und anschließenden Neuinstallation.

    Gutes Gelingen und viele Grüße
    Gunar Teichmann

  • Oliver Schneider
    05.11.2014 10:52 Uhr

    Hallo Herr Siebachmeyer,

    könnte es sein, dass an den Viwas-Clients der Serveranpassungsassistent bisher nicht gelaufen ist (sut.exe)?

    O. Schneider

  • Dieter Siebachmeyer
    07.11.2014 20:42 Uhr

    Hallo die Herren,
    vielen Dank für Ihre Hinweise. Sie haben zur Lösung des Problems geführt. Es lag an der bisher nicht ausgeführten sut.exe. Die Clients hatten wir bei der Migration schlicht vergessen.
    Ich habe den sichereren Weg der Datev-Deinstallation und anschließenden Neuinstallation gewählt. Nützlicher Nebeneffekt war, dass die Rechner wieder mal bereinigt wurden.
    Jedenfalls funktioniert nun wieder alles.