Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

2 Datev Einzelplätze -> Datenbestände auf Server verlagern

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-11 / 11

    Seite 1 von 1

  • Markhoff Jürgen
    12.11.2014 11:38 Uhr

    Hallo zusammen,

    folgende Aufgabenstellung gilt es zu lösen:

    Momentan sind 2 Einzelplätze Datev vorhanden. Der eine PC fungiert dabei als Lohn-PC der andere als REWE-PC. Nun soll zukünftig auf beiden PCs beides gemacht werden.

    Wenn ich das richtig verstehe müssen dazu beide Datenbestände zusammengeführt und zentral verfügbar gemacht werden (Server).

    Einen Server 2012 R2 habe ich bereits virtuell aufgesetzt. ABER: Wie ist nun weiter vorzugehen?

    Ich hoffe jemand hat das schon mal gemacht und kann mir ein paar Tipps geben.

    Vielen Dank.

    P.S.: Ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum.

  • Erich Kröpke
    18.11.2014 11:40 Uhr

    Lieber Herr Markhoff,

    bringen Sie alle Daten auf einen der beiden Rechner (auf Programmebene über Sichern und Einspielen), so dass ein Rechner alle Daten enthält. Dann kopieren Sie die Daten auf Betriebssystemebene (\Datev\Daten) auf den Server.

  • Erich Kröpke
    18.11.2014 11:41 Uhr

    Lieber Herr Markhoff,

    bringen Sie alle Daten auf einen der beiden Rechner (auf Programmebene über Sichern und Einspielen), so dass ein Rechner alle Daten enthält. Dann kopieren Sie die Daten auf Betriebssystemebene (\Datev\Daten) auf den Server.

  • Marc Windmann
    18.11.2014 13:43 Uhr

    So ist es (leider)...habe diesen Prozess einmal in einer Kanzlei mit ca. 20 Einzelplätzen durchgemacht. Alle Daten aller PC über Sichern / Einspielen auf einem gesonderten PC "gesammlt" und anschließend diese bei einer Server-Neuinstallation genutzt...Funktioniert hat es tadellos.

  • Jürgen Markhoff
    24.11.2014 16:53 Uhr

    Vielen Dank für die Tipps. Ich habe heute damit begonnen. Ich habe nun REWE auf den Lohn-Rechner übertragen. Allerdings bekomme ich nun im REWE die Meldung, dass REWE in der Nutzungskontrolle nicht frei gegeben sei.

    Wenn hier jemand einen schnellen Tipp hat wäre ich dankbar.

  • Jürgen Markhoff
    24.11.2014 17:52 Uhr

    So, ungeachtet der Meldung (Nutzungskontrolle) habe ich nun am Server das WinDVSW1 angelegt und frei gegeben. Auch ConfigDB habe ich angelegt. Den SAA habe ich auch bereits installiert.
    Jetzt müsste ich denke ich die Daten vom lokalen Rechner in die Freigabe kopieren, aber was genau muss da kopiert werden?
    Danach folgt dann die Serverinstallation. Ist dazu ein eigener Dongle (Softwareschutzmodul) notwendig? Im Moment habe ich einen Dongle am Lima. Der Lima bleibt auch erst einmal wo er ist. Zudem haben wir 2 USB-Smartcards an den Clients. Reicht das oder brauche ich ein weiteres Schutzmodul?

    Ich würde mich freuen wenn mir jemand diese Fragen heute abend kurz beantworten könnte. Dann kann ich morgen früh direkt weiter machen. Andernfalls müsste ich den telefonischen Support kontaktieren.

    Schon mal vielen Dank.

  • Marc Windmann
    24.11.2014 19:11 Uhr
    Zitat von Jürgen Markhoff

    So, ungeachtet der Meldung (Nutzungskontrolle) habe ich nun am Server das WinDVSW1 angelegt und frei gegeben. Auch ConfigDB habe ich angelegt. Den SAA habe ich auch bereits installiert.
    Jetzt müsste ich denke ich die Daten vom lokalen Rechner in die Freigabe kopieren, aber was genau muss da kopiert werden?
    Danach folgt dann die Serverinstallation. Ist dazu ein eigener Dongle (Softwareschutzmodul) notwendig? Im Moment habe ich einen Dongle am Lima. Der Lima bleibt auch erst einmal wo er ist. Zudem haben wir 2 USB-Smartcards an den Clients. Reicht das oder brauche ich ein weiteres Schutzmodul?

    Ich würde mich freuen wenn mir jemand diese Fragen heute abend kurz beantworten könnte. Dann kann ich morgen früh direkt weiter machen. Andernfalls müsste ich den telefonischen Support kontaktieren.

    Schon mal vielen Dank.

    Hallo Herr Markhoff,

    Warum meckert die Nutzungskontrolle?! An welchem Rechner?! Am neu aufzusetzenden Server ist doch noch garnichts (DATEV) installiert, oder (hoffe ich zumindest)?

    Bitte im Vorfeld einmal lesen:

    http://www.datev.de/dnlexos/mobile/document.aspx?document=1080071&consumer=webApp
    http://www.datev.de/dnlexos/mobile/document.aspx?consumer=webApp&document=1070547
    http://www.datev.de/dnlexos/mobile/document.aspx?consumer=webApp&document=1070548

    Damit man ungefähr im Bilde ist, was einen Erwartet.

  • Marc Windmann
    24.11.2014 19:28 Uhr
    Zitat von Marc Windmann
    Zitat von Jürgen Markhoff

    So, ungeachtet der Meldung (Nutzungskontrolle) habe ich nun am Server das WinDVSW1 angelegt und frei gegeben. Auch ConfigDB habe ich angelegt. Den SAA habe ich auch bereits installiert.
    Jetzt müsste ich denke ich die Daten vom lokalen Rechner in die Freigabe kopieren, aber was genau muss da kopiert werden?
    Danach folgt dann die Serverinstallation. Ist dazu ein eigener Dongle (Softwareschutzmodul) notwendig? Im Moment habe ich einen Dongle am Lima. Der Lima bleibt auch erst einmal wo er ist. Zudem haben wir 2 USB-Smartcards an den Clients. Reicht das oder brauche ich ein weiteres Schutzmodul?

    Ich würde mich freuen wenn mir jemand diese Fragen heute abend kurz beantworten könnte. Dann kann ich morgen früh direkt weiter machen. Andernfalls müsste ich den telefonischen Support kontaktieren.

    Schon mal vielen Dank.

    Hallo Herr Markhoff,

    Warum meckert die Nutzungskontrolle?! An welchem Rechner?! Am neu aufzusetzenden Server ist doch noch garnichts (DATEV) installiert, oder (hoffe ich zumindest)?

    Bitte im Vorfeld einmal lesen:

    http://www.datev.de/dnlexos/mobile/document.aspx?document=1080071&consumer=webApp
    http://www.datev.de/dnlexos/mobile/document.aspx?consumer=webApp&document=1070547
    http://www.datev.de/dnlexos/mobile/document.aspx?consumer=webApp&document=1070548

    Damit man ungefähr im Bilde ist, was einen Erwartet.

    Achso an dem schon vorhandenen Alt-PC hat die Nuko gemeckert... hatte ich zuerst nicht "kapiert" - Sorry. Trotzdem einmal die gelinkten Anleitungen lesen. Zunächst als Hinweis: Einfach so in 5 Minuten ist ein solcher Umzug nicht gemacht...

  • Jürgen Markhoff
    24.11.2014 19:35 Uhr

    Hallo Herr Windmann,

    vielen Dank für ihre Meldung. Ganz unbedarft bin ich nicht. Einzelplatzinstallationen habe ich schon ein paar Mal getauscht und einen Serverumzug habe ich auch schon einmal mit dem Server-Anapssungs-Assistenten gemacht.
    Soweit mir bekannt ist muss ich jetzt die Daten zunächst in die WinDVSW1 Freigabe kopieren. Dann die Serverbasis installieren und am Ende kommen die Clients dran. Die Frage ist nun eben, was nun alles vom Client in die Freigabe muss und ob ich mit Hilfe des SAA dann die bestehenden Clients weiter verwenden kann oder ob ich die Clients neu installieren muss (was auch nicht das Problem wäre).

    Und ob ich eben für den Server einen eigenen Dongle brauche oder ob der Dongle am Lima ausreichend ist. Es liegen für alle notwendigen Programme Betriebsstätten-Lizenzen vor.

    Ein Terminalserver steht nicht zur Debatte.

  • theo b.
    24.11.2014 21:00 Uhr

    ein LiMa/ein Dongle reicht (jedenfalls bei uns im P2P)....und wenn das Ding mal abraucht, was schomma sein kann, man ist ja wählerisch, machen die Kollegen derweil halt Ablage (bzw. frei im 'papierlosen' Büro ;))

  • Jürgen Markhoff
    26.11.2014 09:29 Uhr

    Ich wollte nur nochmals kurz Rückmeldung geben. Die Umstellung konnte erfolgreich abgeschlossen werden.
    Die Schritte im Einzelnen:
    1.) Datev Bestände zunächst auf einem Rechner zusammenführen.
    2.) Server Freigabe einrichten
    3.) Vom Rechner mit den zusammengeführten Daten das Verzeichnis C:\Datev\Daten in die WinDVSW1-Freigabe kopieren.
    4.) Server Plattforminstallation
    5.) Datev auf den Clients komplett deinstallieren
    6.) Datev-Arbeitsplatz im Netz wieder installieren.
    7.) kleinere Fehler beseitigen :-)