Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

DATEV Programm update auf 8.2 pro

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-5 / 5

    Seite 1 von 1

  • Sebastian Kirschner
    19.11.2014 08:19 Uhr

    Hallo Community,

    ich habe neue Aufgaben übernommen, u.a. das Datev Programm Update auf DATEV pro Version 8.2 .

    Leider hatte ich bis jetzt keine Berüherungspunkte mit DATEV gehabt.

    Ist Stand:
    3 PC auf denen Datev genutzt(und lokal installiert ist) wird und ein Netzwerk Share auf denen Daten von DATEV liegen.
    Alle 3 PCs arbeiten mit den selben "Datensatz".
    Nach der Aussage einer Kollegin wurde die Datenanpassung immer auf ein und demselben PC nach dem Update der vorherigen Versionen ausgeführt.

    Ich versuche mich auf das Update so gut wie möglich vorzubereiten um nachher Zeit zu sparen und Fehler zu vermeiden.

    Auf der Webseite von DATEV habe ich die Checklisten für den bisherigen Ablauf gefunden. Jedoch weiß ich nicht welche "Installationart" vorliegt , weiterhin habe ich versucht die Information über das DATEV zu erhalten (z.B. Menüleiste Info->Hilfe) aber dort habe ich die Information nicht gefunden.

    Es gibt 5 Arten der Installation:
    Netzwerk
    WTS-Umgebung
    Peer-to-Peer-Umgebung
    Mehrere (unvernetzte) Einzelarbeitsplätze
    Unvernetzter Einzelarbeitsplatz

    Wie kann ich herausfinden welche Installation für das durch mich betreute System zutrift ?

  • Martin Kolberg
    19.11.2014 08:54 Uhr

    Vermutlich hat ein PC im Peer- Netzwerk die Aufgabe des "Quasiservers"
    Mit dem Beginnen (Nach dem Rechteabruf und Datensicherung)

  • Claus Hoof
    19.11.2014 09:12 Uhr

    Hallo Herr Kirschner,

    wo liegt das Netzwerk-Share? Wenn es auf einem SQL-Server ist und Windvsw1 heißt, haben Sie eine klassische Netzwerkinstallation (Client - Server) vor sich.

    Liegen die Daten auf einem der PC, siehe Antwort von Herrn Kolberg.

    Gruß aus Hamburg

  • Sebastian Kirschner
    19.11.2014 10:13 Uhr

    Hallo und danke für die schnellen Antworten.

    Ich konnte mich soeben auf den "Netzwerk Rechner" aufschalten und habe dort einen SQL Server gefunden.

    Also scheint die Aussage , Client - Server wie her Hoof geschrieben hat vorzuliegen.


    Ich bedanke mich und wünsche noch einen schönen tag.


    MfG
    Sebastian Kirschner

  • Klaus Imbach
    20.11.2014 07:59 Uhr

    Hallo Herr Kirschner,

    haben Sie auf dem Rechner auf dem der SQL-Server installiert ist auch das Programm "Installations-Manager" (bei mir V.3.3) gefunden?

    Dort sollte oben bereits stehen "Netzdatenpfad aktiv".

    Dann haben wir also eine Server / Client Lösung installiert. Nur das es keinen echten Server gibt, sondern anscheinend ein Client-Rechner den Server mit installiert hat. Performance pur.

    Immer wichtig: Ordentliche Sicherungen machen. Auch über den DATEV-SQL Manager (Administrator). Das Netzlaufwerk zu sichern, kann parallel auch nicht schaden.
    Dann gibt es noch das Tool "Daten-Manager" > hier können Sie eine wirkliche Sicherung anstoßen. Sprich "Daten kopieren auf Datenträger oder in ein Verzeichnis".

    Das Update war bei mir nicht so durchgelaufen wie ein Wunschkonzert. Bei mir musste eine INF-Datei für das Update des "RZ-Kommunikation pro" gelöscht werden in dem Netzwerkverzeichnis. Da muss erstmal einer drauf kommen. Auf dem Serverrechner war das Update nämlich problemlos durchgelaufen, auf den Clients die Installation vom besagten Programm nicht.
    Bei diesem Fehler war bei mir die Supporthotline kostenfrei, da darauf keiner kommen kann..


    Ich habe dann einfach von der CD auf dem Server installiert/geupdatet (regulären Autostart genutzt). Danach eine Netzweite Aktualisierung angestoßen, kann man i.d.R. alles auf Standard lassen. Ich individualisiere das gerne da keiner die DATEV-Bildschirmschoner haben möchte und sage der er die Rechner am Ende neu starten soll.

    Wirkt alles sehr umfangreich, DATEV-typisch, aber einmal machen und Sie werden schon sicherer..

    Gruß+alles gute
    K.Imbach