Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-15 / 27

    Seite 1 von 2

  • Mario Ciarmoli
    31.03.2015 08:15 Uhr

    Guten Morgen Newsgroup-Leser,

    wie heute der Presse zu entnehmen ist, droht die Gewerkschaft Ver.di mit Warnstreiks bei der Post noch vor Ostern. Ab dem 1. April werde man zu Arbeitsniederlegungen aufrufen. Details sollen erst kurzfristig bekannt gegeben werden.

    Ob es zu Warnstreiks nur im Bereich DHL Paket kommen wird oder auch der Briefsektor beteiligt sein wird, ist noch nicht bekannt.

    Wir werden informieren, sobald weitere Informationen vorliegen.

    Mit den Besten Grüßen

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Mario Ciarmoli
    01.04.2015 08:58 Uhr

    Guten Morgen,

    wie versprochen weitere Informationen. Offizielle Aussagen, in welchen Regionen heute mit Warnstreiks zu rechnen ist, haben wir von der DPAG Brief und DHL bisher noch nicht erhalten. Lt. Medien sind in folgenden Gebieten Maßnahmen geplant:

    Rd. 500 Zusteller der Deutschen Post in Rheinland-Pfalz und im Saarland für Mittwoch, es handelt sich um Mitarbeiter der Niederlassungen in Mainz, Koblenz und Saarbrücken. Zu einer Streikversammlung in Mutterstadt werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

    Bayern Arbeitsniederlegungen in Brief- und Paketzentren, Orte sind noch nicht bekannt. Die zentrale Streikveranstaltung wurde für den Vormittag in Fürstenfeldbruck angesetzt.

    Brief- und Paketzentren Baden-Württemberg - Regionen Stuttgart, Karlsruhe, Göppingen und Heilbronn.

    Hessen rund 1000 Postbeschäftigte , betroffen sollen vor insbesondere 20 Städte und Gemeinden sein, darunter Frankfurt, Offenbach, Darmstadt, Wiesbaden und Rüsselsheim. Am Vormittag treffen sich die Streikenden zu einer Versammlung in Nied.

    Liebe Grüße aus Nürnberg und einen guten Start in den Tag.

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Mario Ciarmoli
    12.05.2015 15:34 Uhr

    Hallo Newsgroup-Leser,

    im Rahmen der anstehenden Arbeitszeit- und Tarifverhandlungen mit ver.di und der Deutschen Post kommt es zu vorübergehenden Arbeitsniederlegungen mit Auswirkungen auf den Postbetrieb in Nürnberg und anderen Briefzentren in Deutschland.

    Betroffen sind überwiegend Briefzentren in Dresden, Leipzig, Magdeburg, Halle, Lübeck und München.

    Es ist davon auszugehen, dass durch getroffene Maßnahmen ein Großteil unserer aktuellen Sendungen bearbeitet werden.
    Sehr wahrscheinlich wird der Streik im Briefzentrum Nürnberg bis morgen Abend ca. 22 Uhr fortgesetzt. Bitte bereiten Sie sich auf eine mögliche Verspätung der Sendungen vor.

    Weitere Informationen finden Sie unter: ofizielle Streikinfo Deutsche Post
    Viele Grüße aus Nürnberg

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Oliver Bader
    15.05.2015 16:01 Uhr

    Sehr geehrte Newsgroup-Leser,

    auch heute und in den nächsten Tagen ist wieder mit Streikaktionen der Post AG im Brief- und Paketbereich zu rechnen.

    Aktuell finden in 36 von 49 Post-Niederlassungen Arbeitsniederlegungen statt. Schwerpunkte sind derzeit Hannover, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg und München.

    Mit Verzögerungen bei der Sendungszustellung ist zu rechnen.

    Mit freundlichem Gruß

    DATEV eG

    Oliver Bader

  • Mario Ciarmoli
    18.05.2015 13:41 Uhr

    ***UPDATE***

    zum Stand der Warnstreiks bei der Post AG erreichten uns gerade folgende Detailinfos:

    Freitag und Samstag:
    - Arbeitsniederlegungen im Bereich der Brief- und Paketzustellung in 40 von 49 Niederlassungen (Beteiligung von rd. 1.150 MA im Paketbereich sowie 4.450 in der Brief- und Verbundzustellung)
    - Regionale Schwerpunkte lagen in Hamburg, Bremen, Berlin, München und Nürnberg
    - Deutschlandweit sind/waren ca. 450 Tsd.Pakete (rd. 12% der Tagesmenge) sowie 3,2 Mio. Briefe (rd. 5% der Tagesmenge) betroffen und erreichen die Empfänger verspätet.

    Heute:
    - Arbeitsniederlegungen in der Brief- und Paketzustellung. Schwerpunkte sind in Berlin, München und Nürnberg.

    Auch morgen wird mit weiteren Warnstreiks gerechnet.

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Mario Ciarmoli
    22.05.2015 09:38 Uhr

    Guten Morgen,

    neues von der Streikfront:

    Die Verhandlungen zwischen Verdi und der DAPG wurden unterbrochen und werden am 01.06. /02.06. fortgesetzt.

    In der Zwischenzeit muss mit weiteren Warnstreiks gerechnet werden.

    Sobald wir uns neue Informationen vorliegen informieren wir Sie wieder.

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Mario Ciarmoli
    29.05.2015 12:14 Uhr

    Hallo zusammen,

    auch heute habe ich wieder neue Informationen zu den Warnstreiks bei der Post:

    - heute wieder punktuell bundesweit Warnstreiks in der Zustellung
    - vor allem in Berlin kann es weiterhin zu Verzögerungen in der Brief- und Paketzustellung kommen
    - die Paketzentren sind nach aktuellem Kenntnisstand nicht betroffen

    Dennoch allen vorab ein schönes Wochenende.

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Ulli Preuß
    29.05.2015 15:59 Uhr

    Hallo,

    an dieser Stelle soll mal nicht gemeckert werden, sondern vielmehr den DATEV-Mitarbeitern, vornweg Herrn Ciarmoli, gedankt werden. Die Informationen zu der Streiksituation sind hilfreich und ersparen den Umweg über die Postseite. Also nochmals: Herzlichen Dank für Ihre Arbeit.

    Viele Grüße

    Preuß

  • Mario Ciarmoli
    01.06.2015 10:04 Uhr

    Das ist mal eine schöne Motivation für einen verregneten Montag morgen :)
    Vielen vielen Dank, ich gebe ihn auch an die Kollegen die im engen Kontakt mit den Post Ansprechpartnern sind weiter.

    Heute wird bei der Post AG verhandelt, somit gibt es aktuell nichts Neues zu berichten.

    MC

  • Mario Ciarmoli
    03.06.2015 08:37 Uhr

    Guten Morgen,

    nachfolgend ein Internetauszug vom 02.06.2015 zum Thema Streik.

    Im Tarifkonflikt für rund 140 000 Beschäftigte der Deutschen Post hat die Gewerkschaft Verdi den Spieß umgedreht. Sie legte der Post ein eigenes Angebot vor und räumte ihr eine Erklärungsfrist bis Donnerstag ein.

    Die Arbeitgeber zeigten sich skeptisch und werteten den Vorschlag nach erster Durchsicht als teilweisen Rückschritt. Sollte die Post nicht zustimmen, könnte es unbefristete Streiks geben.

    Wie gewohnt informieren wir Sie umgehend, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

    Mit den besten Grüßen

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Mario Ciarmoli
    05.06.2015 12:16 Uhr

    Hallo Newsgroup-Leser,

    leider gibt es keine erfreulichen Nachrichten an der Verhandlungsfront der DPAG / Verdi.

    Die Verhandlungen über neue Tarife zwischen Verdi und der Deutschen Post sind festgefahren.
    Der Presse ist zu entnehmen, dass die Post ein Ultimatum von Verdi ablehnt. Allerdings will sich die DPAG erst Anfang nächster Woche zum Vorschlag von Verdi äußern. Die Gewerkschaft droht nun mit einem unbefristetem Streik.

    Unsere aktuelle Kommunikation mit der DPAG hat ergeben, dass Stand jetzt keine Anzeichen für heutige Streiks vorliegen.
    Es ist davon auszugehen, dass ab Montag mit Maßnahmen zu rechnen ist.

    Weitere Informationen konnten wir bisher nicht erlangen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Mario Ciarmoli
    08.06.2015 12:53 Uhr

    Guten Tag zusammen,

    ich hoffe Sie hatten alle ein schönes sonniges Wochenende.

    Der Regen lässt uns hier heute etwas durchatmen und die Post zum Glück auch. Kurz und knapp der Auszug von der Homepage der Deutsche Post AG:


    "Aktuell (08.06.2015):

    Aktuell finden keine Streiks statt.

    Verzögerungen in der Brief- und Paketzustellung aufgrund der vorangegangenen Warnstreiks sind derzeit nicht zu erwarten. "

    Mit freundlichen Grüßen

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Mario Ciarmoli
    08.06.2015 13:57 Uhr

    zu früh gefreut.....

    Der FOCUS News-Ticker schreibt:

    "Briefträger und Paketboten streiken ab Nachmittag - unbefristet"

    Wir warten noch auf ein offizielles Statement, dann informiere ich wieder.

    Danke Herr Hofmeister für das gute Zusammenspiel was den Informationsfluss angeht! :)

    Mit freundlichen Grüßen

    Mario Ciarmoli

    DATEV eG
    Logistik Center
    Tel.: 0911-319 6435

  • Oliver Bader
    09.06.2015 10:34 Uhr

    Sehr geehrte Newsgroup-Teilnehmer,

    die gewerkschaftlich organisierten Mitarbeiter der Deutschen Post AG Brief und des Paketdienstes DHL befinden sich in einem unbefristeten Arbeitskampf. Sendungen der DATEV werden auch während des Streiks abgeholt und in den Brief- und Frachtzentren bearbeitet. Trotzdem wird es zu Verzögerungen in der Zustellung kommen. Das bedeutet, dass Sendungen mehr als die gewohnten 1-2 Tage unterwegs sein können. Bitte planen Sie deshalb mehr Zeit für den Rücklauf Ihrer Auswertungen ein.

    Denken Sie insbesondere bei den LOHN-Auswertungen daran, dass Sie diese auch direkt vor Ort rückübertragen können. So ermöglicht z.B. LODAS classic im Programmteil Auswertungen eine schnelle Rückübertragung von Lohnauswertungen sowie von Zahlungsträgern an Ihren Anwender-PC.

    Besonders dringende Sendungen können Sie per Expressdienst zustellen lassen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihr zuständiges Logistik-Center-Team. Bitte beachten Sie, dass Ihnen für die Expresszustellung 5,45 Euro Zusatzkosten pro Sendung berechnet werden.

    DATEV beobachtet die Streiksituation laufend, bei Bedarf prüfen wir den Umstieg des Sendungsversandes auf den Deutschen Paketdienst (DPD).

    Mit freundlichen Grüßen
    DATEV eG

    Oliver Bader

  • Edmund Rehm
    09.06.2015 11:47 Uhr

    Ich schließe mich Herrn Preuß an und bedanke mich für das Engagement der DATEV-Mitarbeiter, vornweg Herrn Ciarmoli und Herrn Bader.


    Freundliche Grüße, Edmund Rehm