Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Abstimmungsdifferenz in OP-Bearbeitung ausbuchen

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-15 / 24

    Seite 1 von 2

  • Ahmed Martens
    28.04.2015 13:57 Uhr

    Hallo DATEV,

    jetzt erklärt mir einmal, warum ich in der OP-Bearbeitung eine ermittelte Differenz nicht einfach per Mausklick ausbuchen kann?

    Jetzt gerade habe ich div. Einzelrechnungen und Zahlungen verrechnet und eine Diff. von 3,02 ermittelt, dich ich ausbuchen möchte. Ein Klick auf eine Button wäre echt schön.

    Nein, ich muss mir jetzt alle Rechnungen und Zahlungen merken und den ganzen Dreck noch einmal machen!!!
    Hallo, aufwachen!!! Das muss doch endlich einmal möglich sein.

    Ich habe nur noch eine beschränkte Lebenszeit, die ich weiß Gott besser nutzen kann.

    Also: Wann kommt endlich diese Selbstverständlichkeit?

    Gruß A. Martens

  • also hoppla
    28.04.2015 14:19 Uhr

    .. möchten Sie auch so angepflaumt werden, wenn jemand meint, dass Sie etwas hätten schöner machen können?

  • Edmund Rehm
    28.04.2015 14:52 Uhr

    Guten Tag Herr Martens,

    vielleicht hilft Ihnen Folgendes: In den Stammdaten bei OPOS/Allgemein/Kleindifferenzen/in % den Wert "3" eintragen.

    Hat sich bestens bewährt.


    Freundliche Grüße, Edmund Rehm

  • Ahmed Martens
    28.04.2015 16:34 Uhr

    Hallo Hr. Rehm,

    genau das meinte ich ja. Da wird pauschal irgend etwas ausgebucht (3% von 1 Mio mal eben so weg?), völlig egal ob berechtigt oder nicht. Aber eine echte Abstimmung, die kann nicht mal eben so ausgebucht werden.

    Ich möchte doch nichts anderes, als dass ich in der OP-Bearbeitung die selektierten Rechnung als Kleinbetragsdifferenz in einen Buchungslauf exportiere. Hier wird dann auf die richtigen Steuerkonten gebucht. Mit der Buchungssatzbereitstellung ist dann natürlich der Ausgleich der selektierten OP-Salden durchzuführen.

    Bei umfangreichen Kleinbetrags-OP ist das absolutes muss.

    Grundsatz: Alles was die EDV kann, dass soll sie auch tun.
    Warum muss ich mir die selektierten RgNr. merken => den OP-Dialog schließen => Buchung manuell vornehmen => gemerkte RgNr. mit Diff.-Buchung ausgleichen!

    Etwas unsinnigeres gibt es aus meiner Sicht nicht.

    Gruß A. Martens

  • Karsten Pfeiffer
    28.04.2015 17:19 Uhr

    Ach ist das schön, wenn zwei aneinander vorbeireden ;)

    Moin Herr Rehm, das Problem von Herrn Martens ist mit Ihrem Vorschlag nicht gelöst. Der funktioniert bestens, wenn der OP in der laufenden Geldkontenbuchung ausgeglichen wird. Herr Martens hat ein "Rudelkonto" auf dem alles mögliche erfasst wird und sich am Ende ausgleichen muss, Rundungsdifferenzen in den ursprungsbelegen inklusive (10 Belege nicht addiert sondern aus der EDV übergeben, kommt bei Aufrechnungen häufig vor).

    Vorschlag:

    Kombinieren wir das Ganze. es wird 1 ct gebucht und darauf in der Fibu der Ausgleich gemacht. Bei Eintragung der x% sollte jetzt der Ausgleich automatisch laufen.

    Ohne Gewähr da nicht probiert.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer

  • Willi Müller
    29.04.2015 08:42 Uhr

    Hallo Herr Martens,
    Sie können sich ein Geldkonto zB "Bereinigung OP" anlegen und auf diesem Konto mit einer Sammelbuchung in Höhe der Differenz alle Ihre auszubuchenden Buchungen erfassen. Dann buchen Sie Ihre EUR 3,02 in den Aufwand und damit sieht Ihr OP Konto wieder sauber aus ...
    Auf dem Fibu Konto sehen Sie dann zwar alle ausgezifferten Buchungen, aber das ist m.E. nicht so dramatisch und Sie sehen auch noch, was augebucht wurde.
    Gruß
    Willi Müller

  • Ahmed Martens
    29.04.2015 09:55 Uhr

    Hallo Hr. Müller,

    Zitat von Willi Müller

    Hallo Herr Martens,
    Sie können sich ein Geldkonto zB "Bereinigung OP" anlegen und auf diesem Konto mit einer Sammelbuchung in Höhe der Differenz alle Ihre auszubuchenden Buchungen erfassen. Dann buchen Sie Ihre EUR 3,02 in den Aufwand und damit sieht Ihr OP Konto wieder sauber aus ...
    Auf dem Fibu Konto sehen Sie dann zwar alle ausgezifferten Buchungen, aber das ist m.E. nicht so dramatisch und Sie sehen auch noch, was augebucht wurde.
    Gruß
    Willi Müller

    das ist mir doch alles klar. Es ändert nichts an der Tatsache, dass ich nachträglich den OP-Ausgleich manuell durchführen muss.

    Beispiel:
    Kreditor: 70001 Max Meier
    (Konto sieht aus wie ein Wimmelbild => div. Zhlg. und Rg-Eingänge)

    Nun bin ich am abstimmen über den OP-Dialog und beim Versuch des nachträglichen OP-Ausgleichs stelle ich fest, dass div. Rg. u. GS verrechnet mit div. Zahlungen einen Restsaldo i. H. v. 3,02 ergeben.

    Jetzt passiert der Super-Gau!!

    Ich habe also nun zig Positionen angeklickt und ein Restsaldo von 3,02 . Ich muss also meine OP-Bearbeitung abbrechen, damit ich diese Buchung manuell in einem Vorlauf einstelle. Und jetzt erst kann ich dann auch wieder den OP-Ausgleich durchführen. Aber immer erst im zweiten Schritt.

    Und nun meine Frage:

    a) Warum kann ich die markierten Buchungen z. B. nicht als Sammelbuchungen für den OP-Ausgleich in einem Buchungslauf einstellen und die Differenz als Ausgleich buchen?

    oder

    b) Warum kann ich nicht einfach aus dem OP-Dialog eine Buchung erzeugen. Diese wird in dem OP-Dialog eingeblendet ohne das meine Markierungen aufgehoben wird. Jetzt brauche ich einfach nur noch diese eine Buchung auswählen und schon habe ich den Ausgleich.

    Den ganzen anderen Quatsch mit Automatikausgleich will ich nicht, da dieser zur Irrwitzigen Problemen führen kann.

    Gruß A. Martens

    Gruß A. Martens

  • Katharina Rösler
    05.05.2015 15:25 Uhr

    Sehr geehrter Herr Martens,

    Ihre Anregung, Differenzposten auf einem OPOS-Konto in einem Buchungsstapel ausgleichen zu können, haben wir aufgenommen.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt keine Zusage machen und keinen Termin für die Realisierung nennen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Katharina Rösler
    Service Rechnungswesen (FIBU)
    DATEV eG

  • Edmund Rehm
    02.07.2015 13:15 Uhr

    Guten Tag Frau Rösler,

    hat sich in der Angelegenheit schon etwas getan?

    Herr Martens hat die Dringlichkeit deutlich beschrieben und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Änderung nicht zügig umgesetzt werden kann (Stichwort "Hotfix").


    Freundliche Grüße, Edmund Rehm

  • Karla Palussek
    03.07.2015 12:13 Uhr

    Guten Tag Frau Rösler,

    ich kann mich nur anschließen. Auch ich hätte diese Funktion sehr, sehr gerne und bitte so schnell wie möglich.

    Und bitte nicht nur bei den Personenkonten, auch bei der Auszifferung der Sachkonten wäre eine solche Funktion sehr nützlich.

    Mit freundlichem Gruß

    Karla Palussek

  • Detlef Wahl
    03.07.2015 13:16 Uhr

    Hallo Datev,

    solche eine Funktionalität benötigen wir auch.
    Wäre schön, wenn solch ein Wunsch kurzfristig umgesetzt wird.

    Viele Grüße
    Detlef Wahl

  • Angelika Rossmeisl
    08.07.2015 13:29 Uhr

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Ihre Verbesserungsvorschläge, wir haben alle mit aufgenommen.

    Wie meine Kollegin Frau Rösler bereits geschrieben hat, können wir Ihnen derzeit keinen genauen Realisierungszeitpunkt nennen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Angelika Roßmeisl
    Service Rechnungswesen (FIBU)
    DATEV eG

  • Martin Kramer
    08.07.2015 13:56 Uhr

    Hallo Frau Rossmeisl,

    ich schließe mich dem (dringenden!) Wunsch nach Umsetzung der sehr sinnvollen Erweiterung des OP-Ausgleichs an.

    Mit freundlichem Gruß
    Martin Kramer

  • ein Genosse
    08.07.2015 14:08 Uhr

    gut, dass nicht noch mehr Anwender Verbesserungswünsche in der Newsgroup posten ... ;-)

    Zitat von 08.07.2015 / 13:29 Uhr

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für Ihre Verbesserungsvorschläge, wir haben alle mit aufgenommen.
    Wie meine Kollegin Frau Rösler bereits geschrieben hat, können wir Ihnen derzeit keinen genauen Realisierungszeitpunkt nennen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Angelika Roßmeisl
    Service Rechnungswesen (FIBU)
    DATEV eG

    Zitat von 07.07.2015 / 17:48 Uhr

    Sehr geehrte Anwender,
    vielen Dank für Ihre Anregungen!
    Ein separates Newsgroup-Forum für Rechtsanwälte außerhalb des Bereiches Office-Management ist Stand heute nicht geplant.
    Wir nehmen Ihre Idee jedoch gerne in eine Diskussion zur Weiterentwicklung der Newsgroup auf
    .

    Zitat von 07.07.2015 / 15:43 Uhr

    Eine Aufnahme in die Toolbox wird es nicht geben. Eine schnelle Aufnahme in die Körperschaftsteuer bzw. Kapitalertragsteuer ist im Moment nicht geplant.
    Mit freundlichem Gruß
    Ute Höpfner
    DATEV eG

    Zitat von 07.07.2015 / 10:13 Uhr

    Sehr geehrter Herr Müller,
    leider habe ich wieder keine neue Informationen für Sie. DATEV hat aktuell keine Pläne die mobile Plattform rund um Windows Phone stärker zu unterstützen, als wir es schon heute mit app.datev.de tun.

    Den Beitrag von Herrn Dr. Krug aus dem letzten Jahr finden Sie hier .
    mit freundlichem Gruß
    Marco Gracklauer
    DATEV eG

    Zitat von 06.07.2015 / 15:23 Uhr

    Sehr geehrter Herr Benden,
    Ihre Anregung dokumentiere ich und gebe sie an unsere Produktentwicklung weiter, wobei mit einer Realisierung in absehbarer Zeit eher nicht zu rechnen ist.
    Vielen Dank für Ihren Beitrag,
    mit freundlichen Grüßen,
    Alexander Stolz
    (DATEV eG; Fachabteilung Steuern)

  • Daniel Busch
    08.07.2015 15:33 Uhr

    Ich schließe mich diesem Verbesserungswunsch ebenfalls an.

    Btw....das Programm Addison hat diese Funktion bereits im Jahr 2009 gehabt. OP unterschiedlichster Rechnungsnummer anklicken und dann den übrig bleibenden Saldo ausbuchen lassen oder sogar zu einem Posten zusammenfassen.

    Und in 6 Jahren, kann man so etwas eigentlich erledigen, besonders, wenn so eine Sache auch sinnvoll und arbeitserleichternd ist.

    Es kann natürlich auch sein, dass bei Addison einfach nur die besseren Programmierer sitzen.