Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-15 / 100

    Seite 1 von 7

  • Ralph Maier
    02.06.2015 09:13 Uhr

    Hallo DATEV,

    ab o.g. Datum können Nutzer für einen begrenzten Zeitraum von 12 Monaten Win10 kostenlos herunterladen, sofern eine gültige Win7/8-Lizenz auf dem jeweiligen Rechner vorhanden ist.

    Es betrifft wohl den Löwenanteil der Anwender und es wäre sicherlich für alle nun brennend interessant, ob wir in einem überschaubaren Zeitraum die Freigabe der DATEV für Win10 erhalten um uns die kostenlose Aufrüstung zu sichern.

    Es geht hier insgesamt um Millionen Euro. Bitte, DATEV bleibt dran und sichert uns diesen Bonus !!!

    Für eine kurze Nachricht diesbezüglich herzlichen Dank.

    Gruß R.Maier

  • Andreas Hofmeister
    02.06.2015 10:47 Uhr

    Sehr interessante Frage. Zumal es bestimmt lustig wird bei der Frage, ob der SQL-Server 2008 noch mit WIN 10 arbeitet.

    Auf jeden Fall sollte das vorher geklärt werden, nicht das es da zu entgleitenden Gesichtszügen kommt....

    Getreu dem Motto: was nix kostet, das taugt auch nix.....

    MfG

    Hofmeister

  • Udo Kubatov
    02.06.2015 11:58 Uhr

    Hallo,

    DATEV hat ja sicherlich bereits mit der Beta getestet. Vielleicht wäre einer der DATEV-Mitarbeiter so nett mal die bisherigen Erkenntnisse dazu hier preis zu geben.

    DANKE

    LG

    Udo Kubatov

  • Olaf Ripken
    02.06.2015 12:01 Uhr
    Zitat von Ralph Maier

    Hallo DATEV,

    ab o.g. Datum können Nutzer für einen begrenzten Zeitraum von 12 Monaten Win10 kostenlos herunterladen, sofern eine gültige Win7/8-Lizenz auf dem jeweiligen Rechner vorhanden ist.

    Es betrifft wohl den Löwenanteil der Anwender und es wäre sicherlich für alle nun brennend interessant, ob wir in einem überschaubaren Zeitraum die Freigabe der DATEV für Win10 erhalten um uns die kostenlose Aufrüstung zu sichern.

    Es geht hier insgesamt um Millionen Euro. Bitte, DATEV bleibt dran und sichert uns diesen Bonus !!!

    Für eine kurze Nachricht diesbezüglich herzlichen Dank.

    Gruß R.Maier

    Hallo Zusammen,

    man kann übrigens die Reservierung ruhig anstoßen.
    Die Installation kann wird davon unabhängig durchgeführt.

    Mfg
    Olaf Ripken

  • Olaf Stein
    02.06.2015 12:52 Uhr

    Kurze dumme Frage:

    Warum bietet MS Win10 kostenlos an?

    Und: was wird aus dem Office-Pogrammen? Nur noch online? Wenn ja, wie geht dann DATEV damit um?

  • ein Anwender
    02.06.2015 12:56 Uhr

    Solange die Frage des Lizenzumfangs nicht geklärt ist (siehe Heise.de), würde ich die Finger vom Update lassen und vorsichtshalber das Update "KB3035583" nicht herunterladen bzw. deinstallieren.

  • Windows Zehn
    02.06.2015 14:12 Uhr

    Ja, wann gehts los mit den Tests? Würden gerne auch "Upgraden".. da kommen allein bei uns ein paar tausender Ersparnis zusammen.

  • Ronny Dombrowski
    02.06.2015 15:43 Uhr
    Zitat von Andreas Hofmeister

    Sehr interessante Frage. Zumal es bestimmt lustig wird bei der Frage, ob der SQL-Server 2008 noch mit WIN 10 arbeitet.

    Das war Thema beim letzten Admin Workshop. Unterstützt wird SQL Server 2008 offiziell nicht, aber in den bisherigen Beta Versionen wird eine Installation auch nicht geblockt und es funktioniert augenscheinlich. Die DATEV ist wohl momentan dabei das Problem mit MS zu klären.

  • Test User
    02.06.2015 18:08 Uhr

    Hallo zusammen,

    hab vor ca. 3 Wochen die Programm-DVD 9.0B in Windows 10 Build 10074 installiert. Die Installation ging ohne Probleme innerhalb der aktuellen VMware.

    Nur das Smartcard-Sicherheitspaket erkannte den Smartcard-Leser bzw. die eingelegte Smartcard nicht.

    Das könnte aber eher ein Hardware Problem seitens des Smartcard-Herstellers sein. Dieser muss vermutlich noch die Treiber für die Finale Version von Windows 10 anpassen.

    Ich habe nicht den vollständigen Funktionsumfang getestet. Zumindest der Arbeitsplatz und Karewe gingen ohne Probleme auf und konnten bedient werden.

    Die Installation von Windows 10 sowie der DVD 9.0B ging eigentlich ganz flott.

    Gruß Testuser

  • Test User
    02.06.2015 18:19 Uhr
    Zitat von Test User

    Hallo zusammen,

    hab vor ca. 3 Wochen die Programm-DVD 9.0B in Windows 10 Build 10074 installiert. Die Installation ging ohne Probleme innerhalb der aktuellen VMware.

    Nur das Smartcard-Sicherheitspaket erkannte den Smartcard-Leser bzw. die eingelegte Smartcard nicht.

    Das könnte aber eher ein Hardware Problem seitens des Smartcard-Herstellers sein. Dieser muss vermutlich noch die Treiber für die Finale Version von Windows 10 anpassen.

    Ich habe nicht den vollständigen Funktionsumfang getestet. Zumindest der Arbeitsplatz und Karewe gingen ohne Probleme auf und konnten bedient werden.

    Die Installation von Windows 10 sowie der DVD 9.0B ging eigentlich ganz flott.

    Gruß Testuser

    Korrektur:

    Die Smartcard wird erkannt aber innerhalb des Internet Explorers kommt zwar die Frage nach der PIN diese wird aber nicht angenommen. Komme daher nicht in Unternehmen online.

  • theo b.
    02.06.2015 21:09 Uhr

    Hallo Test User,

    ging nur UO nicht, oder alles was eine SC braucht? Sonst einfach nochmal mit Chrome testen, evtl. tuts der ja?

    Finds übrigens nicht normal, das alle paar Jahre Treiber etc. angepasst werden müssen. Bei solider Architektur gibts doch Abwärtskompitabilät, oder?

    PS Unsere TK-Anlage läuft weiterhin mit einer XP-VM (die vom Rest entkoppelt ist).


    Hallo Herr Maier,

    danke für die Info.

  • NieWieder HSP
    02.06.2015 21:34 Uhr

    Hallo theo,

    ich habe DATEV auch in einer VMware-Umgebung installiert und es läuft wie geschnitten Brot. Lediglich die SmartCard wird nicht in die virtuelle Umgebung durchgereicht. Das lässt aber sich aber bestimmt über einen USB-Network-Server lösen.

    Ohne Virtualisierung und SC-Problematik würde DATEV ohne Probleme laufen.

    MS und kostenlos ??? Nicht die Bohne. Wer jetzt upgradet um den Testzeitraum zu nutzen verliert seine Win7/8 Lizenzen. Nach dem Testzeitraum müssen die Windows 10 (Voll-)Lizenzen käuflich erworben. Also alles eher eine Marketingstrategie.

    Ansonsten sehr GEIL.

    Gruß

  • der csw
    03.06.2015 06:03 Uhr

    Warum sind alle so scharf darauf für MS das Versuchskaninchen zu spielen?
    Der "Willichhaben-Effekt" ist bei Wörtern wie "gratis" und "kostenlos" am größten.
    MS hat es noch nie geschafft ein neues OS von Beginn an stabil auf den Markt zu bringen, erst mit später folgenden Servicepacks wurden die Betriebssysteme brauchbar.
    Einige OS verschwanden auch schnell wieder in der Versenkung (Win 95, Win ME, Vista, Windows 8)
    Ich rate davon ab ein bewährtes Windows 7 im Produktivbetrieb auf Win 10 upzudaten.

  • Martin Kolberg
    03.06.2015 06:35 Uhr

    Weshalb updaten?
    der Mainstream- Support von Win 7 ist bereits abgelaufen, und die Wenigsten hier werden auf den Nachfolger: Win8 gesetzt haben.

    Wenn das upgrade wirklich ohne Neuinstallation funktionieren sollte, dann wird die komplette EDV auf ein einheitliches Niveau gehoben, welches mit den zwischenzeitlich neu anzuschaffenden Geräten harmonisieren wird.

    Auch wenn Win 7 problemlos läuft, wird niemand Interesse daran haben, dieses mittlerweile 6 Jahre alte OS auf einen neuen PC zu installieren, oder gar die Laptops, die im Netz harmonisieren sollen, mit einem zweiten Betriebssystem beglücken wollen.

    Zu "Kostenlos"... Ich lese, daß das Upgrade "für eine begrenzte Zeit kostenlos" ist, was bedeutet, daß die Lizenzen käuflich zu erwerben sind, falls in dieser begrenzten Zeit auf das kostenlose Upgrade verzichtet wurde.

  • Karsten Pfeiffer
    03.06.2015 07:45 Uhr

    Hallo Herr Kolberg,

    die Formulierung
    "für eine begrenzte Zeit..." ist schon verwirrend, daher ja auch dieser Thread. Wenn Sie auf Heise-Online die Berichterstattung verfolgen, dann können Sie dort den Artikeln entnehmen, dass das Upgrade-Angebot als solches zeitlich begrenzt ist. Die Lizenz ist danach unbegrenzt haltbar. Wer nach Ablauf des Zeitraums upgraden will muss zahlen.

    Daher stellt sich die Frage, ob das Angebot ohne Probleme anzunehmen ist.

    Also DATEV, rücke einen Zeitplan raus.

    Viele Grüße

    K. Pfeiffer