Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-7 / 7

    Seite 1 von 1

  • Sebastian Kirschner
    20.07.2015 13:40 Uhr

    Guten Tag,

    wir verwenden Datev in einer Client Server Infrastruktur mit dem Lizenz Manager auf dem Server.

    Es sind 5 Lizenzen für Kanzlei Rechnungswesen Pro vorhanden und werden auch genutzt.

    Jetzt möchten wir noch zusätzlich DATEV-Kostenrechnung classic pro mit einer Lizenz erwerben.

    Nun zu der Frage,
    wie funktioniert das ausleihen von Lizenzen ?

    Wenn nur eine Lizenz für ein Programm / Modul vorhanden ist muss diese an einen PC / Benutzer gebunden werden, oder "leiht" der erste PC / Benutzer der das Modul nutzt diese Lizenz aus und weitere erhalten dann einen Fehler ?

  • Christian Wielgoß
    20.07.2015 14:10 Uhr

    Hallo Herr Kirschner,

    in der Variante PC-Lizenz wird die Lizenz für ein bestimmtes Softwareschutzmodul ("einen bestimmten PC") hergestellt und ist an dieses gebunden.

    In der Variante Netzlizenz kommt es nur auf die tatsächliche Nutzung an. Derjenige, der zuerst die Kostenrechnung nutzt kriegt die Lizenz. Wird das Programm beendet, steht die Lizenz anderen Nutzern wieder zur Verfügung.

    Viele Grüße

    Christian Wielgoß

  • theo b.
    20.07.2015 14:26 Uhr

    Rein hypothetische Frage: Was hindert einen eigentlich daran, ausgeliehene Lizenzen an mehreren Einzelplätzen einzuspielen?

  • Sebastian Kirschner
    20.07.2015 14:34 Uhr
    Zitat von Christian Wielgoß

    Hallo Herr Kirschner,

    in der Variante PC-Lizenz wird die Lizenz für ein bestimmtes Softwareschutzmodul ("einen bestimmten PC") hergestellt und ist an dieses gebunden.

    In der Variante Netzlizenz kommt es nur auf die tatsächliche Nutzung an. Derjenige, der zuerst die Kostenrechnung nutzt kriegt die Lizenz. Wird das Programm beendet, steht die Lizenz anderen Nutzern wieder zur Verfügung.

    Viele Grüße

    Christian Wielgoß

    Ist die Variante Anzugeben bei der Bestellung oder beim einrichten am Server ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Sebastian Kirschner

  • Christian Wielgoß
    20.07.2015 14:35 Uhr

    Hallo theo b.,

    beim Ausleihen von Lizenzen legen Sie fest, welches Softwareschutzmodul die Lizenz nutzen soll - an PCs mit anderen Modulen können die ausgeliehenen Lizenzen nicht genutzt werden.

    Viele Grüße

    Christian Wielgoß

  • Christian Wielgoß
    20.07.2015 14:38 Uhr

    Hallo Herr Kirschner,

    die Lizenzvariante legen Sie bei der Bestellung fest. Beim danach obligatorischen Abruf der Zugriffsrechte aus dem RZ ist die Lizenz dann entsprechend dabei. Wenn Sie die PC-Variante bestellen, müssen Sie bei der Bestellung das Softwareschutzmodul auswählen, für das die Lizenz ("auf dem die Lizenz") genutzt werden soll.

    Viele Grüße

    Christian Wielgoß

    PS: Im Zweifel lassen Sie sich am besten beim Logistik-Center beraten, welche Variante für Sie die geeignetste Lizenzform ist...

  • Mike Hecker
    20.07.2015 14:49 Uhr
    Zitat von theo b.

    Was hindert einen eigentlich daran, ausgeliehene Lizenzen an mehreren Einzelplätzen einzuspielen?

    Weil beim Ausleihvorgang ein spezielles SWM ausgewählt werden muss.
    Und weil beim Einspielen der ausgeliehenen Lizenzen dieser Einspielvorgang irgendwie hinterlegt wird, so dass nur ein Rücktransfer der ausgeliehenen Lizenzen in den zentralen Lizenzpool möglich ist.