Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Gesellschafter Buchung Kanzlei-Rewe

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-3 / 3

    Seite 1 von 1

  • AK Meier
    04.09.2015 10:37 Uhr

    Hallo Newsgroup,

    Juli Buchungen mit Gesellschafter Informationen (Sonderbilanzbuchungen) wurden versehentlich in einem August Stapel erfasst.
    Diese Buchungen wurden über die Primanota im Datevformat exportiert und dann wieder als Juli Stapel importiert.
    Nach dem Import wurden die Buchungen dem falschen Gesellschafter zugeordnet.
    Bei Doppelklick auf die Buchung um sie zu bearbeiten und anschließend Tastenkombination Strg+Shift+G erscheint aber nicht die Gesellschafterzuordnung sondern diese Meldung

    #rew02815
    Für diese Buchung wird kein Gesellschafter benötigt.


    Ist das ein Programmfehler?

    Mit freundlichen Grüßen

    AK Meier

  • Bernhard Frauenknecht
    08.09.2015 12:53 Uhr

    Hallo AK Meier,

    man muss hier zwischen Sonderbilanzbuchungen und Buchen von Kapitalkonten mit Zuordnung Gesellschafter unterscheiden.

    Strg+Shift+G steht für die Zuordnung von Gesellschafter, wenn Sie bestimmte Kapitalkonten bebuchen (z.B. Privatkonten, Festkapital, variables Kapital, Ergebnisverwendungskonten etc.). Diese Konten müssen im Buchungssatz vorhanden sein um hier den Gesellschafter zuordnen zu können.

    Um Buchungen als Sonderbilanzbuchungen zu kennzeichnen, müssen Sie zunächst einen Sonderbilanzsachverhalt für den jeweiligen Gesellschafter anlegen. Wenn Sie ein auslösendes Konto bei der Definition mit angegeben haben, erscheint automatisch beim Buchen die Auswahl der verschiedenen (von Ihnen angelegten) Sachverhalte und Sie wählen den gewünschten aus. Dadurch, dass bei der Definition bereits der Gesellschafter angegeben wurde, ist diese Information bereits vorhanden.

    Vergeben Sie nicht direkt beim Buchen den Sachverhalt, dann können Sie das nachträglich tun, in dem Sie in das Kontoblatt des auslösenden Kontos gehen und dort über das Kontextmenü (rechte Maustaste) "Zuordnung Sonderbilanz" auswählen. Die richtige Zuordnung zum richtigen Sachverhalt können Sie über die Details überprüfen. Wählen Sie hierbei den Link "Personengesellschaft" aus.

    Ausführliche Informationen zu den Sonderbilanzbuchungen finden Sie im Leitfaden, den Sie unter www.datev.de/kke auf der Unterseite Sonder- und Ergänzungsbilanzen finden.

    Mit freundlichem Gruß
    Bernhard Frauenknecht
    Produktmanagement und Service
    Betriebliches Rechnungswesen
    DATEV eG

  • Meier AK
    09.09.2015 10:00 Uhr

    Vielen Dank Herr Frauenknecht!