Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Haufe Seminare in Verbindung mit DATEVnet

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-6 / 6

    Seite 1 von 1

  • Sabine Fuchs
    10.09.2015 10:34 Uhr

    Hallo,

    wir nutzen seit kurzer Zeit den Internetzugang über DATEVnet.
    Nun stellen wir gerade fest, dass der Systemcheck für Haufe-Online-Seminare beim "Adobe Connect Verbindungstest" mit folgender Fehlermeldung abgebrochen wird:

    Es konnte keine Verbindung hergestellt werden. Rückgabe des Anwendungsservers:
    code:ok,servers=rtmp://emea1fms1.adobeconnect.com:1935/?rtmp://localhost:8506/,rtmps://emea1fms1.adobeconnect.com:443/?rtmp://localhost:8506/

    Online-Seminare sind daher wohl nicht möglich; Mediathekinhalte funktionieren jedoch.

    Hatte schon jemand das gleiche Problem? Oder kann mit dem Fehler etwas anfangen?

    Hinweis: ansonsten funktioniert der Internetzugang; bei einzelnen Programmen sind in den Einstellungen Angaben zum Proxy zu erfassen (dazu ist bei Haufe jedoch nichts zu finden).

    Vielen Dank im voraus


    Sabine Fuchs

  • Andreas Hofmeister
    10.09.2015 10:54 Uhr

    Man kann den Proxy auch "umgehen". Dazu gibt es ein Dok.

    Anschliessend kommt dann keine Proxyabfrage mehr. Dann sollte auch Haufe klappen.

  • Sabine Fuchs
    10.09.2015 14:07 Uhr

    Hallo Herr Hofmeister,

    hätten Sie auch eine Dokumenten-Nr. für uns?

    Danke


    S. Fuchs

  • Andreas Hofmeister
    10.09.2015 14:29 Uhr

    Hallo Frau Fuchs,
    Dok 0904061, Kapitel 3.6,

    "Für Anwender von Microsoft Windows ab Version 8.0 und höher steht ein Proxy-Server zur Verfügung, welcher keine Authentisierung fordert"......

    Müsste dann passen.

    MfG, A. Hofmeister

  • Karl Hörterer
    15.09.2015 11:48 Uhr

    Hallo Newsgroup,
    mit welchen Kosten ist eigentlich zu rechnen, wenn man ein ein- oder mehrstündiges Haufe-Online-Seminar über Datevnet besucht. Datev verlangt ja eine Volumengebühr von 0,04 Euro/MB. Fällt diese
    nur für die erstmalige Anschaltung für das Haufe-Seminar an oder für die gesamte Dauer des Seminars?
    Im letzteren Fall würden evtl. pro Seminar erhebliche Kosten wegen der Volumengebühr entstehen oder?
    MfG
    Karl Hörterer

  • C. H.
    15.09.2015 13:08 Uhr
    Zitat von Karl Hörterer

    mit welchen Kosten ist eigentlich zu rechnen, wenn man ein ein- oder mehrstündiges Haufe-Online-Seminar über Datevnet besucht. Datev verlangt ja eine Volumengebühr von 0,04 Euro/MB.

    Datevnet kostet exklusive Router und Basispreis 99 Euro, was die reine Nutzung angeht. Diese 99 Euro reduzieren sich, falls Sie weniger als 2950 MB verbrauchen. In dem Fall zahlen Sie für die ersten 2000 MB je MB 4 Cent und für weitere 950 MB 2 Cent je MB. Summa sumarum sind das wieder die 99 Euro. Wer also mehr als 2950 MB verbraucht, zahlt für Videos à la Haufe nichts weiter. Wer die 2950 MB nicht verbraucht (kleine Kanzleien ohne Privatnutzung und ohne nennenswerte Downloads), für den kostet das Anschauen eines Videos dann etwas, weil sich die 99 Euro nicht reduzieren.

    Zitat von Karl Hörterer

    Fällt diese nur für die erstmalige Anschaltung für das Haufe-Seminar an oder für die gesamte Dauer des Seminars?

    Das hat mit der Dauer nichts zu tun. Die Datenmenge, die übertragen wird, "verbraucht" das Kontingent. Wenn das Video in einem Rutsch heruntergeladen und dann aus dem Cache abgespielt wird, wird die Datenmenge sofort konsumiert. Wenn ein Stream nach und nach zu Datenverkehr führt, dann haben wir den Verbrauch nach und nach.

    Anders formuliert: DATEVnet kostet seit einiger Zeit fix 99 Euro zzgl. Router und Basispreis pro Monat. Für extreme Wenignutzung ermäßigen sich die 99 Euro. Das Fass ohne Boden aus den Kindertagen von DATEVnet gibt es nicht mehr. Bei 99 Euro ist Schluss.