Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Datev auf Macbook mit Parallels

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-2 / 2

    Seite 1 von 1

  • Jessica R.
    02.10.2015 09:55 Uhr

    Hallo zusammen,

    ich überlege derzeit, Datev mit Parallels auf dem Macbook pro laufen zu lassen (mit Dockingstation und Dual-Monitor-System), sodass ich Datev auch mobil mit dem Macbook und durch die Dockingstation stationär im Büro verwenden kann.

    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Wie flüssig laufen Buchhaltung und Steuererklärungen auf einem Mac? Gibt es Schwierigkeiten bei der Bedienung in Zusammenhang mit den Mac-Tastaturen?

    Für Tipps wäre ich ebenfalls dankbar.

    Vielen dank in Voraus
    J. R.

  • C. H.
    02.10.2015 11:30 Uhr

    Grundsätzlich läuft alles ohne Probleme. Solange Ihre unter Parallels aufgesetzte virtuelle Maschine mit genügend CPU- und RAM-Leistung ausgestattet wird, gibt es keine Probleme. Die Programme wissen ja nicht, dass sie auf einem Mac laufen. Zwei unserer Partner nutzen Parallels. Beide nutzen allerdings meist nicht Coherence, sondern den Fenstermodus, was bei konsequenter Nutzung im Dual-Monitor-Betrieb vielleicht nicht der wahre Jakob ist.

    Es gibt keine Einschränkungen mit Mac-Tastaturen über die bekannten Einschränkungen hinaus. D.h. im Klartext, dass Sie mit DATEV die gleichen "Einschränkungen" haben wie mit jedem anderen Programm, das unter Parallels in Windows läuft. Sie müssen halt wissen, wo die "Windows-Taste" und einige Sonderzeichen sind. Das führt hier zuweit, einfach mal in der Suchmaschine Ihres Vertrauens anwerfen.

    Erfahrungen mit einer Dual-Monitor-Umgebung und Parallels habe ich wie gesagt nicht. Allerdings könnte ich mir da vorstellen, dass es insbesonders bei Nutzung des Coherence-Modus da vielleicht mit dem DATEV-Arbeitsplatz "interessant" werden könnte, auch da DATEV sich hier nicht immer an Normen hält und Fenster nicht sauber behandelt. Nicht alle Fenster, die der Anwender sieht, sind in der Realität wirklich selbständig eigene Fenster und können dann auch u.U. nicht so ohne Weiteres als solche behandelt werden. Das ist kein Parallels-Problem, das ist ein DATEV-Problem.

    Lange Rede, kurzer Sinn: müssen Sie ausprobieren. Technisch ist es machbar.