Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Standardschriftart selber festlegen

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-7 / 7

    Seite 1 von 1

  • Ralph Maier
    05.10.2015 12:15 Uhr

    Hallo DATEV,

    ich hatte in einem vorigen Post bereits einen Hinweis hierzu gegeben und es fällt mir leider immer wieder auf, dass m.E. hier Änderungsbedarf besteht:

    Egal, wo ich Notizen anlege (Kontoblatt, Buchungssatz, Eigenschaften eines Dokumentes etc.), ist immer als Standardschriftart "Microsoft Sans Serif 8" hinterlegt. Die Schriftart ist leider viel zu klein und Platz hat es in den Notizen, für Notizen ja reichlich.

    Mich persönlich würde es sehr freuen, wenn es möglich wäre, die Standardschriftart kanzleiweit, administrativ, zu ändern oder wenigstens die Schriftgröße auf 10 zu ändern.

    Ferner ist das Feld der Schriftauswahl in den Notizen selbst etwas schwierig zu "händeln":

    Will man mit der Sucheingabe A r nach Arial suchen, sucht es zwar nach A mit dem r geht es jedoch bereits automatisch in den Notiztext und man bleibt bei "Agency" hängen und muss erst noch mühsam nach unten scrollen bis Arial kommt; anschließend darf man dann noch die Schriftgröße ändern... uff !

    Andersrum geht es zwar besser: Erst den Text eingeben, markieren und wieder in den Schriftarten scrollen. Aber Achtung, wer nicht aufpasst, löscht seine gesamte Notiz und da es kein "rückgängig machen" gibt, darf man alles wieder von vorne eingeben.

    Wie die beste Lösung technisch am Besten umgesetzt werden kann, weiß ich nicht, aber die jetzige Lösung ist mit Sicherheit die schlechteste Alternative.

    Wenn man übrigens dann noch auf eine Schriftart wie "Aharoni" vertippt, schlägt man sich noch mit Fehlermeldungen rum, dass diese Schriftart nicht unterstützt wird; hier sollten bereits im Vorfeld schon Schriftarten ausgefiltert werden, die nicht funktionieren. Wäre doch logisch, oder?

    Egal, wo in der DATEV-Umgebung diese Notizfunktion auftaucht, das Problem ist allgegenwärtig. Wir nutzen dies zwischenzeitlich verstärkt und es fällt uns verstärkt auf, dass hier noch eine Baustelle besteht.

    Ich kann Schriftgröße 8 einfach nicht mehr richtig lesen, geschweige denn das Geschriebene zweifelsfrei schreiben. Im Browser habe ich ja die Möglichkeit zu zoomen, was ich aber im Desktopbereich nicht möchte.

    Für eine Verbesserung danke vorab; die Änderung der Standardschriftart, auch systembedingt, wäre schon sehr hilfreich.

    Gruß R.Maier

  • DATEV Benutzer
    05.10.2015 13:11 Uhr

    Sehr geehrter Hr. Maier,

    ich stimme Ihren Vorschlag voll und ganz zu. Wäre für manchen Benutzer eine Erkleichterung.

    Vorschlag für eine gute Schriftart:

    Freie von Adobe entwickelte Schriftart um jeden Buchstaben korrekt lesen zu können:

    http://www.heise.de/download/source-code-pro-1188584.html

    Benutze ich überall wo es auf eine Lesbarkeit der Zeichen 0 oder O usw ankommt.

    Gruß

  • Ralph Maier
    05.10.2015 14:18 Uhr

    Hallo,

    mir/uns wäre schon fürs Erste geholfen, wenn die Schriftgröße von 8 auf 10 geändert werden würde.

    Gruß R.Maier

  • Kristina Helmreich
    20.10.2015 14:41 Uhr

    Sehr geehrter Herr Maier,

    in dem Info-DB Dokument Nr.: 1080166 ist pro Betriebssystem beschrieben, wie Sie die angezeigte Schrift in den Programmen vergrößern können. DATEV-Programme reagieren grundsätzlich auf die Einstellungen im Betriebssystem.
    Derzeit sind die Programme noch nicht "DPI aware", DATEV plant eine entsprechende Anpassung.

    Vielen Dank für den Hinweis zur Schriftauswahl. Der von Ihnen genannte Fehler ist an die entsprechende Abteilung in der Entwicklung weitergegeben worden.


    Viele Grüße

    Kristina Helmreich
    DATEV eG

  • C. H.
    20.10.2015 16:08 Uhr
    Zitat von Kristina Helmreich

    in dem Info-DB Dokument Nr.: 1080166 ist pro Betriebssystem beschrieben, wie Sie die angezeigte Schrift in den Programmen vergrößern können. DATEV-Programme reagieren grundsätzlich auf die Einstellungen im Betriebssystem.

    Nein, an der Stelle eben nicht. Da wird fest verdrahtet - wie von Herrn Maier beschrieben - Microsoft Sans Serif 8 - verwendet. Seit Jahren. Unter Windows 7 ist - wie im von Ihnen beschriebenen Dokument beschrieben - bspw. Segoe UI 9 hinterlegt. Wird aber von Ihnen nicht übernommen. Das Verhalten finden Sie auch in der Dokumentenablage bei den Telefonnotizen. Wenn die gleiche Telefonnotiz dann aber gedruckt wird, dann in einer Größe, die für Blinde lesbar ist. Da wiederum stellt sich die Frage, warum beim Druck von Notizen die vom User getroffenen Einstellungen, was Formatierungen angeht, mehr oder weniger komplett ignoriert werden.

    Zitat von Kristina Helmreich

    Derzeit sind die Programme noch nicht "DPI aware", DATEV plant eine entsprechende Anpassung.

    Hat eigentlich ebenfalls nichts mit dem von Herrn Maier geschilderten Problem zu tun. DPI awareness ist wichtig für HiDPI-Einstellungen und -Monitore.

    Das ändert nichts daran, dass Notizen in DATEV anwendungsübergreifend absolut unergonomisch gestaltet sind.

  • Willi Müller
    20.10.2015 16:23 Uhr

    ... noch eine Ergänzung zur Schriftart: In Lexinform sind die Dokumente zum Ausdruck auch nicht richtig formatiert: Die Überschrift zB in Schriftgröße 21, so dass diese häufig mehrere Zeilen füllt. Es gibt jede Menge Leerraum (vor allem auf der ersten Seite). Hier sollte man mal überlegen, wofür ein Ausdruck der Dokumente erfolgt: bei mir z.B., um - ganz altertümlich - ein Dokument einfach normal zu lesen und zu "durchdringen". Dan wird das eventl. bei den entsprechenden Arbeitspapieren zur Dokumentation abgelegt. Eine raumgreifende Layoutgestaltung stört dann nur.
    Schöne Grüße
    Willi Müller

  • Ralph Maier
    20.10.2015 17:29 Uhr
    Zitat von Kristina Helmreich

    Sehr geehrter Herr Maier,

    in dem Info-DB Dokument Nr.: 1080166 ist pro Betriebssystem beschrieben, wie Sie die angezeigte Schrift in den Programmen vergrößern können. DATEV-Programme reagieren grundsätzlich auf die Einstellungen im Betriebssystem.
    Derzeit sind die Programme noch nicht "DPI aware", DATEV plant eine entsprechende Anpassung.

    Vielen Dank für den Hinweis zur Schriftauswahl. Der von Ihnen genannte Fehler ist an die entsprechende Abteilung in der Entwicklung weitergegeben worden.


    Viele Grüße

    Kristina Helmreich
    DATEV eG


    Hallo Frau Helmreich,

    Schriftgröße 8 ist unumstritten, auch als Print, ungeeignet. Hier muss ich mir doch nicht den Hinweis geben lassen, ich soll mir die Schriftart 8 größer anzeigen lassen, wenn die Schriftart einfach falsch gewählt ist. Ich möchte doch keine generelle Vergrößerung aller Anzeigen im DATEV-Universum, nur die in Notizen, Eigenschaften ...

    Hier muss die DATEV abhelfen. Wie dies technisch von Statten gehen soll, ist mir letztlich egal, Office kann es auch; also geht es prinzipiell (für mich Laien leicht erklärt). Danke.

    Gruß R.Maier