Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-3 / 3

    Seite 1 von 1

  • Willi Müller
    12.11.2015 09:25 Uhr

    Hallo Servicekontaktprogrammierer,
    ich biete ein Praxisstündchen zur Nutzung des Programms im Kanzleialltag ..
    Beispiel:
    Ich habe eine Rückfrage zu einem Servicekontakt:
    Leider sehe ich bei der Antwort dann nicht mehr den Namen des Ansprechpartners bei der Datev (mein Gedächtnis lässt langsam nach ..) Also das neue Fenster im Fenstermodus geöffnet, den Namen sehe ich jetzt, aber leider kann ich nun den von mir geschriebenen Text im Fenster nicht mehr sehen, weil der Text nicht umgebrochen wird, sondern einfach links verschwindet. Ist das niemand aufgefallen oder wird der Servicekontakt nur mit kurzem SMS Kauderwelsch genutzt?
    Beste Grüße
    Willi Müller

  • Stefan Zein
    17.11.2015 10:25 Uhr

    Hallo Herr Müller,

    vielen Dank für Ihren Hinweis.
    Der Servicekontakt passt üblicherweise beim Ändern der Fenstergröße den Zeilenumbruch in den Textfeldern an die aktuelle Fenstergröße an. Zusätzlich ist im Fenstermodus die Minimierung nur bis zu einer Mindestgröße möglich, mit der der Text in der Breite gelesen werden kann oder es wird ein Scroll-Balken angeboten (z.B. in der Kontaktübersicht).
    Um Ihren beschriebenen Sachverhalt zu klären, würde ich gerne persönlich mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

    Vielen Dank

  • Rolf Hein
    17.11.2015 11:11 Uhr

    Hallo Herr Zein,

    es wäre schon viel gewonnen, wenn sich der Servicekontakt pro beim Schliessen die zuletzt gewählte Fenstergröße für den nächsten Aufruf merken könnte. Aktuell öffnet sich das Fenster nur kurz in der "alten" Größe, um sofort auf eine deutlich kleinere (Standard-)Größe zu wechseln.

    Momentan ziehen wir dann jedes Mal erneut das Fenster wieder größer, damit wir ohne Scrollbalken lesen können - leider immer nur mit extrem temporären Erfolg (s.o.) !!

    Damit liesse sich m.E. auch das Problem von Herrn Müller dauerhaft beseitigen.

    Freundliche Grüße

    Rolf Hein