Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 1-6 / 6

    Seite 1 von 1

  • Ronny Dombrowski
    13.11.2015 07:26 Uhr

    Hallo zusammen,

    gestern kam Version 1511 von Windows 10 heraus was bekanntlich ein Upgrade ist. Werden diese zukünftigen Upgrades von der DATEV mit der bestehenden Windows 10 Freigabe ebenso unterstützt oder sollte man damit lieber warten? Grade im Mandantenumfeld könnte das schwierig werden, da es sich hierbei um ein Pflichtupdate handelt, das automatisch installiert wird.

  • Martin Kolberg
    13.11.2015 07:51 Uhr

    Ich schließe mich der Frage an.

    Früher konnten wir davon ausgehen, daß über den DATEV-WSUS nur freigegebene Updates verteilt werden, aber für Win 10 wird DATEV diesen Dienst nicht anbieten .

    Frage: Wie sollen die Geräte konfiguriert werden, daß ohne manuellen Eingriff nur die freigegebenen Updates / Upgrades installiert werden.

    Es darf nicht sein, daß an einem Donnerstag- Morgen die PC- Farm 3 Stunden lang eine neue Version von Windows einspielt. (Dienstags- Patch am Mittwoch geholt)

    Es darf aber auch nicht sein, daß der Turnschuh- Admin am Samstag nach jedem Patchday auf allen Computern das Update manuell anstößt.

    Frage an Datev:

    Gibt es hier eine "Musterverfahrensdokumentation" anhand derer man sich als Admin in kleinen Kanzleien orientieren kann, um wieder die sichere Automatik und Zuverlässigkeit zu erhalten, wie sie heute üblich ist ?

    Link: Abschaltung des Dienstes DATEV-WSUS zum 30.06.2016

  • C. H.
    13.11.2015 09:06 Uhr

    Aus der Info-DB (am 11.11. zur Karnevalseröffnung veröffentlicht):

    Erstes größeres Feature Upgrade für Windows 10

    Kurzfassung: auch nach der Installation dieses Herbst-Updates sind in jedem Fall "Reparaturen" an der DATEV-Umgebung notwendig (wie auch. Die DATEV empfiehlt darüber hinaus die Zurückstellung der Installation bis zum Abschluss der Verträglichkeitstests.

    Ich habe für unsere Kanzlei die Entscheidung getroffen, vorläufig nicht auf Windows 10 umzusteigen. Die DATEV ist derzeit überfordert, ihre Umgebung wirklich an die Erfordernisse von Windows 10 anzupassen. Wer nicht ständig im System herumbasteln und sich auf seine Arbeit konzentrieren will, ist wohl derzeit mit Windows 7 besser bedient. Dazu kommt, dass ich doch hoffe, dass DATEV ihre Marschroute in Sachen WSUS überdenkt. Ich habe keine Lust, selbst per Hand Updates manuell zu verwalten und für 45 Arbeitsplätze freizugeben oder auch nicht.

    Dass DATEV sich hinsichtlich WSUS mit der Begründung exkulpiert, dass DATEVnet ja jetzt billiger ist und in den Anfangstagen von DATEVnet ohne DATEVeigenen WSUS-Server Sicherheitsupdates komplett unmöglich waren, ist in der Tat kurios.

    Eigentlich geht es bei DATEV-WSUS aus unserer Sicht um etwas völlig Anderes: Es kommt leider immer wieder vor, dass DATEV-Software oder von DATEV eingesetzte Drittsoftware mit MS-Updates überfordert ist. Ich denke, es stünde DATEV da ganz gut, auch weiterhin zumindest insofern die Verantwortung zu übernehmen, die im eigenen Hause zu lösenden Probleme (Kompatibilität) nicht auf die Steuerberater zu verlagern und somit auch weiterhin einen WSUS-Server zu betreiben, der Updates freigibt, die Kanzleien arbeiten lassen und Updates zuverlässig zurückhält, welche Kanzleien beeinträchtigen, weil DATEV-Software mit Updates nicht klarkommt.

    P.S. Ich kann verstehen, dass es nicht einfach ist, den Spagat zwischen frühzeitiger Unterstützung von Windows 10 einerseits und einer wirklich zuverlässigen Unterstützung zu schaffen. Derzeit knirscht es ja an so einigen Enden. Aber auch hier hakt es deutlich an einer Sache: Kommunikation. Es ist nicht ausreichend, wenn halbanonym und unerwartet in der Info-DB ein Dokument erscheint, das auf essentielle Dinge hinweist. So muss man sich wahrlich über ein "erhöhtes Serviceaufkommen" nicht wundern.

  • Klaudia Eisenhut
    13.11.2015 12:26 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    DATEV hat die Verträglichkeitstests zum größeren Feature Upgrade von Windows 10, dem sog. November Update, abgeschlossen. Es ergaben sich keine neuen Erkenntnisse wie bei den Tests mit den Vorabversionen. Im Dokument Erstes größeres Feature Upgrade für Windows 10 werden die notwendigen Nacharbeiten beschrieben, die Sie mit dem November Update durchführen müssen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Klaudia Eisenhut
    Systemplattform
    DATEV eG

  • C. H.
    13.11.2015 12:58 Uhr

    Frau Eisenhut, aus dem von Ihnen verlinkten Dokument:

    DATEV konnte bisher nur die Vorabversionen des November-Updates testen und kann keine Aussage dazu machen, ob die voraussichtlich am 12.11.2015 veröffentlichte Version den Vorabversionen entsprechen wird.

    Erst nach der Veröffentlichung können die Verträglichkeitstests der DATEV-Programme abgeschlossen und über mögliche Unverträglichkeiten der DATEV-Programme mit dem November-Update berichtet werden.

    Aus diesem Grund empfiehlt DATEV allen Benutzern, die die Möglichkeit haben, das Update zurückzustellen und erst dann zu installieren, wenn DATEV die Verträglichkeitstests mit der veröffentlichten Version abschließen konnte.

    Lt. http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=1114 ebenfalls noch keine Entwarnung.

    Sind die Statusseite und das Info-Dokument nicht aktuell oder sind die Verträglichkeitstests doch nicht abgeschlossen?

  • Klaudia Eisenhut
    13.11.2015 14:50 Uhr

    Hallo C.H.,
    da heute die Verträglichkeitstests beendet wurden, wurde heute das Info-DB-Dokument angepasst. Die Info-Datenbank wird über Nacht aktualisiert und ab morgen steht dann das aktualisierte Dokument online.
    Die notwendigen Nacharbeiten sind aber die gleichen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Klaudia Eisenhut
    Systemplattform
    DATEV eG