Zur DATEV-Community

DATEV Community Archiv

Zurück zur Foren-Übersicht Zurück zum Forum

Die DATEV-Newsgroup geht ...

ARCHIV

Sie befinden sich im Archiv der DATEV-Community

Die DATEV-Newsgroup wurde im November 2015 zur DATEV-Community. Diese Seiten sind ein Archiv der Beiträge aus der bisherigen DATEV-Newsgroup. Sie können hier nicht kommentieren oder neue Themen einstellen. Für neue Kommentare oder Beiträge melden Sie sich einfach in der DATEV-Community an.

zur DATEV-Community

    Einträge 16-30 / 72

    Seite 2 von 5

  • Dirk Jendritzki
    17.11.2015 13:56 Uhr

    Hallo theo b., hallo Herr Hofmeister,

    ich glaube, es ist zielführender, wenn wir solche Dinge direkt auf der Testplattform besprechen, noch haben die wenigsten Nutzer das neue System vor Augen.

    Danke & Grüße
    Dirk Jendritzki
    DATEV eG

  • Andreas Hofmeister
    17.11.2015 14:43 Uhr

    Hallo Herr Jendritzki,

    war es nicht so, dass die "Testplattform" dann wieder "reseted" wird?

    Dann wären alle Vorschläge etc. ja wieder weg....

    Denn die Beiträge dort sind ja nun nicht sehr ergiebig.....

  • Christian Kunz
    17.11.2015 15:16 Uhr
    Zitat von Dirk Jendritzki

    Die Inhalte der alten Newsgroup stehen für einen Übergangszeitraum (voraussichtlich bis Ende März 2016) nur noch lesend zur Verfügung und wenn sie dann immer noch nennenswert genutzt werden, verlängern wir den Zeitraum oder stellen die Inhalte in anderer Form zur Verfügung, damit nichts verloren geht?

    Was heißt nennenswert? Warum muß ich ein Lexikon laufend benutzen, um es behalten zu dürfen, obwohl die Situation, in der ich es brauche, vielleicht erst nach der Abschaltung auftritt?

    Welche Features neue und alte Forensoftware im Detail unterscheiden, ist mir ziemlich gleichgültig. Aber die Abschaltung der vielen alten Beiträge wäre eine äußerst unerfreuliche und ärgerliche Schikane.

    Grüße

  • Martin Kolberg
    17.11.2015 15:47 Uhr

    Liebe Kollegen,

    Da offensichtlich geplant ist, alle alten Beiträge der alten DATEV- Newsgroup zum 1. April kommenden Jahres vom Netz zu nehmen, bitte ich um rege Wunschäußerungen für die Beibehaltung all dieser alten Beiträge.

    Konkret:
    Heute klickte ich versehentlich in Rewe bei der Übernahme der AFA- Buchungen auf "Festschreiben", und der alte Beitrag von Frau Krigl: Thema: HILFE, Anlagenbuchführung wurde versehentlich als gebucht gekennzeichnet hat mir binnen Minuten geholfen.

    Dann gibt es hunderte von unerledigten Themen, die Verbesserungsvorschläge betreffen. Wo kämen wir hin, wenn Endlosdiskussionen, wie die Gegenstandswert- Übergabe aus Lodas, die Handelsstatistiken oder die sich nach 365 Tagen in Luft auflösenden Servicekontakte plötzlich weg wären?

    Ich schlage vor, daß das alte System komplett bestehen bleibt, und wir Anwender "mit den Füßen" entscheiden, welches System wir nutzen.

    Ich bin mir sicher, daß sich das bessere System langfristig durchsetzen wird; ohne daß irgend etwas zwangsweise abgeschaltet werden müßte.

    Danke, Kolberg

  • Willi Müller
    17.11.2015 17:30 Uhr

    Hallo Herr Jendritzki,
    ein paar Anmerkungen zu Ihrem Link:

    "die Inhalte werden öffentlich verfügbar sein.":
    Heißt das, dass eine Googlesuche nach "Willi Müller" alle Beiträge auflistet? Das könnte für manche Klarnamenschreiben ein Grund sein, sich ein Pseudonym zuzulegen.

    "Wir gehen mit einer Community-Software an den Start, die Ihnen die Nutzung des in einer Community schlummernden Wissens für ihre Zwecke erheblich erleichtern wird."
    Wenn das ernst gemeint ist, spricht das dafür, das in der bisherigen Newsgroup schlummernde Wissen nicht einfach zum 31.03.16 abzuschalten ... :-)

    " Für diejenigen unter Ihnen, die einen spielerischen Zugang zu eher nüchternen Themen bevorzugen, wird ebenfalls gesorgt. "
    Bitte nicht: Die Newsgroup ist kein Spielplatz!

    "So viel sei hier schon verraten: Vom Neuling zum Überflieger ist es ein weiter Weg."
    Was heißt das???
    Schöne Grüße und einen schönen Feierabend
    Willi Müller

  • Maria Hentzschel
    17.11.2015 18:22 Uhr

    Hallo Herr Müller,

    schön, dass Sie sich ein paar Gedanken gemacht haben. Ich möchte Ihnen ein paar Antworten geben.

    Ja, die Inhalte werden öffentlich verfügbar sein. Aber: Sehen Sie es positiv! Ein potenzieller Mandant kann sich durch Ihre Beiträge in der Community von Ihrer Kompetenz überzeugen und entscheidet sich bei der Suche nach einem neuen Berater möglicherweise genau aus diesem Grund für Sie. Zudem ist es so auch auf anderen Wegen möglich, schnell und einfach die gesuchten Informationen zu finden.

    Und machen Sie sich keine Sorgen: Wir bieten in der neuen DATEV-Community keine Spielplätze, Sandkästen und Bausteine an. Wer sich an den spielerischen Elementen erfreut, kann sie nutzen, wem das nicht zusagt, kann sie einfach ignorieren und sich ganz normal in der Community bewegen, diskutieren und sich mit anderen austauschen eben das tun, was man in einer Community tut. Und wer weiß? Vielleicht finden Sie daran Gefallen und werden am Ende doch ein Überflieger :-) Lassen Sie sich überraschen.

    Seien Sie gespannt und offen für Neues!

    Viele Grüße,
    Maria Hentzschel
    DATEV eG

  • theo b.
    17.11.2015 18:28 Uhr
    Zitat von Willi Müller

    "die Inhalte werden öffentlich verfügbar sein.":
    Heißt das, dass eine Googlesuche nach "Willi Müller" alle Beiträge auflistet? Das könnte für manche Klarnamenschreiben ein Grund sein, sich ein Pseudonym zuzulegen.

    Ohne Login bin ich als Benutzername theo zu sehen, nur per Login mit vollem Namen. Ich denke das Verhalten gilt auch für Suchmaschinen.

  • Willi Müller
    17.11.2015 19:24 Uhr

    Entschuldigung Frau Hentzschel,
    ich weiß nicht was Sie als Werkstudentin bei der Datev machen, aber Ihre Antwort ist hoffentlich nicht der zukünftige "Newsgroup ähh Communitysprech"..

    "schön, dass Sie sich ein paar Gedanken gemacht haben." Blubb

    "Aber: Sehen Sie es positiv!" Das brauchen Sie mir wirklich nicht zu sagen!

    "Ein potenzieller Mandant kann sich durch Ihre Beiträge in der Community von Ihrer Kompetenz überzeugen und entscheidet sich bei der Suche nach einem neuen Berater möglicherweise genau aus diesem Grund für Sie."
    Ach du meine Güte!!!

    "Und machen Sie sich keine Sorgen:" Genau

    "Und wer weiß? Vielleicht finden Sie daran Gefallen und werden am Ende doch ein Überflieger :-) Lassen Sie sich überraschen." Um das verstehen zu können, bin ich wohl nicht hip genug

    "Seien Sie gespannt und offen für Neues!" Sorry, auch das muss ich mir nicht sagen lassen.

    Ich bin seit vielen Jahren "Datev Genosse", weil ich der Meinung bin, dass eine Genossenschaft der richtige Weg ist, frei von Marketing Geblubber richtig gute Software für Steuerberater zu entwickeln.
    Marketing Geblubber hört man überall und auf das kann ich bei der DATEV wirklich verzichten.

  • C. H.
    17.11.2015 20:52 Uhr
    Zitat von Maria Hentzschel

    Ja, die Inhalte werden öffentlich verfügbar sein. Aber: Sehen Sie es positiv! Ein potenzieller Mandant kann sich durch Ihre Beiträge in der Community von Ihrer Kompetenz überzeugen und entscheidet sich bei der Suche nach einem neuen Berater möglicherweise genau aus diesem Grund für Sie. Zudem ist es so auch auf anderen Wegen möglich, schnell und einfach die gesuchten Informationen zu finden.

    Und machen Sie sich keine Sorgen: Wir bieten in der neuen DATEV-Community keine Spielplätze, Sandkästen und Bausteine an. Wer sich an den spielerischen Elementen erfreut, kann sie nutzen, wem das nicht zusagt, kann sie einfach ignorieren und sich ganz normal in der Community bewegen, diskutieren und sich mit anderen austauschen eben das tun, was man in einer Community tut. Und wer weiß? Vielleicht finden Sie daran Gefallen und werden am Ende doch ein Überflieger :-)

    Sagen Sie, meinen Sie das ernst?

    Glauben Sie eigentlich, dass die Benutzer hier aus Langeweile unterwegs sind? Halten Sie die Beteiligten für Trottel? Unglaublich. Einfach unglaublich.

  • theo b.
    17.11.2015 22:07 Uhr
    Zitat von Maria Hentzschel

    Vielleicht finden Sie daran Gefallen und werden am Ende doch ein Überflieger

    omfg (um im Jargon zu bleiben). Den hatte ich übersehen.

    Was die Crawlbarkeit anbetrifftm darf ich allerdings diesmal eine Lanze naja lieber einen Wattebausch für die Datev brechen. Noch auf der Cebit 2014 wurde auf meine Frage, warum die NG nicht indiziert wird, mit "das geht auf keinen Fall, dann könnte die Konkurrenz ja mitlesen" geantwortet.

    Ok das war lustig, denn die lesen auch so mit, aber die Verfügbarkeit all unserer Diskussionen auf google u. Konsorten könnte die eG doch zu dem ein oder anderem kundenfreundlichen Manöver verleiten.

    U. schlechte, Datev-eigene Suchfunktionen mit tausenden von Fenstern sowie schlechten Ergebnissen dürften so auch passé sein.

  • theo b.
    17.11.2015 22:09 Uhr

    Jetzt noch die Info-DB + Lexinform ebenfalls crawlen lassen u. wir sind (fast) vollständig.

  • Martin Kolberg
    18.11.2015 06:34 Uhr
    Zitat von Maria Hentzschel

    Ein potenzieller Mandant kann sich durch Ihre Beiträge in der Community von Ihrer Kompetenz überzeugen
    DATEV eG

    Sehr geehrte Frau Hentzschel,

    Es ist korrekt, daß es einige Teilnehmer gibt, deren Kompetent bekannt ist, aber wie sieht es mit der Mehrheit der Foren- Teilnehmer aus? Es sind Fragen, die sich aus dem laufenden Geschäft ergeben, da die DATEV- Software diese Sonderfälle nicht intuitiv behandeln läßt. (Hilfefunktion unzureichend, Funktion versteckt, oder nicht vorhanden)

    Wir möchten es auf keinen Fall, daß Mandanten unsere technischen Anfragen lesen können.

    Wo kämen wir denn hin, wenn ein Mandant mit einem neuen Auftrag an uns herantritt, den wir vollmundig annehmen und er am nächsten Tag in Google feststellen muß, daß die Kanzlei im Forum nachfragt, wie denn dieser Fall in der DATEV- Umgebung zu realisieren ist.

    Nein, es gibt ein paar alte Entscheidungen, die immer noch gültig bleiben sollten:

    - Die Beiträge werden nicht außerhalb des Forums verbreitet (Google- Suche)
    - Es gibt eine SC- Anmeldung
    - Es ist möglich anonym zu posten (Chef bzw. Mandant liest mit)
    - der Nutzer kann nicht nachträglich seine Identität ändern
    - usw.

    Danke für eine Überprüfung und Rücksprache mit den Anwendern.

  • Claus Hoof
    18.11.2015 08:30 Uhr

    Moin,

    was wird denn zukünftig aus den geschützten Bereichen, die bisher nur mit Smartcard zugänglich sind?

    Gruß aus Hamburg

  • Andreas Hofmeister
    18.11.2015 08:34 Uhr

    Guten Morgen Frau Hentzschel,

    mit Verlaub, welche Message soll mit Ihrem Thread denn rüberkommen?

    Wenn man sich einmal überlegt, dass es anscheinend besondere Personen und Abteilungen bei der DATEV gibt, die uns solche Mitteilungen (wie die von Ihnen am gestrigen Tag) zukommen lassen bzw. diese hier in aller Öffentlichkeit kundtun, dann kann ich ja nur sagen:

    Alles wird gut.

    Zumindest haben Sie hier einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Respekt!

  • Ralph Maier
    18.11.2015 10:10 Uhr
    Zitat von Maria Hentzschel

    Ja, die Inhalte werden öffentlich verfügbar sein. Aber: Sehen Sie es positiv! Ein potenzieller Mandant kann sich durch Ihre Beiträge in der Community von Ihrer Kompetenz überzeugen und entscheidet sich bei der Suche nach einem neuen Berater möglicherweise genau aus diesem Grund für Sie.

    Hallo Frau Hentzschel,

    ich möchte jetzt nicht auch noch "draufhauen". Das Meiste zu Ihrer Darstellung wurde bereits gesagt.

    O.g. Aussage möchte ich nochmals besonders herausstellen und sollte sich die DATEV nochmals überlegen.

    Ich denke, dieses schadet mehr, denn es nützt.

    Ferner vermute ich eben, dass künftig eben aus "Öffentlichkeit" weniger Beiträge gepostet werden und damit weniger Problemlösungen erarbeitet werden können.

    Insofern werden sich fachliche Anfragen über die anderen (kostenpflichtigen) Servicekanäle bündeln.

    Ein Schelm...

    Gruß R.Maier


    p.s.: Ich schließe mich ausdrücklich dem Wunsch an, die bestehende NG als "Nachschlagewerk" unbefristet stehen zu lassen; auch mir hat dies schon sehr gute Dienste geleistet.